[TRVL] Reiseapotheke, Hygiene, Pille und Co. Tipps für einen entspannten Thailand Urlaub

….der Alltag hat uns wieder und unsere 3-wöchige Thailand Reise ist leider zu Ende. Die nächsten Monate könnt ihr aber einige Berichte über unsere Inselhopping-Tour entdecken & ich werde dabei den wunderbaren Urlaub Revue passieren lassen.

Ich dachte ich beginne einmal mit den Basics und zeige Euch was so eine Reiseapotheke für Thailand beinhalten sollte und was ihr sonst noch so beachten könnt/solltet.

Reiseapotheke

Basics:

  • Pflaster (wasserfest)
  • Desinfektionsmittel für die Hände
  • Desinfektionsmittel für Toiletten / Gegenstände
  • Voltaren / Bebanthen
  • Nasenspray
  • (Kopf)Schmerztabletten z.B. IBU

Was ich noch gerne mitnehme – Bachblüten-Tropfen (für das Allgemeine Wohlbefinden). Diese nehme meist schon vor dem Flug und während dem Urlaub.

Durchfall, Magenerkrankung & Co.

Anderes Land, anderes Essen- fehlende Hygiene, verkeimtes Leitungswasser oder auch einfach ein empfindlicher Magen können Gründe für Magen-/Darmprobleme sein. Doch das heißt natürlich nicht, dass man etwas haben muss. Wer aufpasst, fängt sich auch nix ein. Solltet ihr doch vor Ort Probleme damit bekommen, rate ich Euch die Arzneimittel aus der Thailändische Apotheke zu nehmen. Diese sind einfach auf die Gegebenheiten vor Ort spezialisiert. Ein Durchfallmittel aus Deutschland hilft einfach nix – ich spreche aus Erfahrung. Gebt also nicht vor dem Urlaub unnötig Geld für solche Mittelchen aus- sondern falls es mal zu Durchfall im Urlaub kommen sollte, deckt Euch vor Ort ein. Ihr findet in Thailand an jeder Ecke eine kleine Apotheke. Folgend liste ich Euch die Produkte auf die wir vor Ort gekauft haben:

  • Elektrolyte Pulver z.B. „DELYTE ORS“(Ausgleich Salz-/Wasserverlust) – würde ich empfehlen auch wenn man kein Durchfall, hat um einfach den Salz-/Wasserhaushalt aufrecht zu erhalten
  • Hidrasec (100mg) gegen Durchfall
  • Deolin gegen Magenkrämpfe

Die häufigsten Fragen

Getränke immer OHNE Eiswürfel bestellen? 

Vor 4 Jahren habe ich das noch strikt gemacht und habe wirklich nichts getrunken, was Eiswürfel enthielt. Allgemein bin ich was Bakterien / Infektionen angeht super zimperlich. Dieses Jahr habe auch ich- (*aufdieschulterklopf*) sogar Cocktails (in denen zwangsweise Eiswürfel/Crushed Ice drin sind 😀 ) getrunken und siehe da- ich lebe noch. Jedoch habe ich schon darauf geachtet, was ich mit Eiswürfeln trinke und was nicht. Iced Coffee Latte in eine süßen Café z.B. habe ich immer mit Eis getrunken. Softdrinks dagegen habe ich immer versucht ohne zu bestellen.

Bestellt man in einem Restaurant beispielsweise einen Eistee bekommt man ihn eh meist in der Dose .

Es kommt einfach drauf an wo ihr etwas bestellt. Die meisten Restaurants/Cafés beziehen ihre Eiswürfel von speziellen Herstellern (keimfreies Trinkwasser). Diese maschinell hergestellten Eiswürfel erkennt ihr an dem Loch in der Mitte.

Auch Hotels können es sich ja heutzutage wohl kaum leisten Bakterielles Leitungswasser für Eiswürfel zu nutzen. Jedoch kann man nicht immer wissen woher die Eiswürfel kommen (vor allem außerhalb des Hotels) – falls ihr unsicher seid –> fragt einfach nach.

Wer einen empfindlichem Magen hat–> sollte einfach auf Eiswürfel verzichten.

Mit Leitungswasser Zähne putzen?

Inzwischen kann man (laut unserem Reiseleiter) mit dem Leitungswasser in den Hotels die Zähne putzen- jedoch nicht trinken!! Wir sind trotzdem auf Nummer sicher gegangen und haben zum Zähne putzen immer Trinkwasser genutzt.

Darf/sollte man wirklich nix rohes Essen?

Ich persönlich esse in Thailand nur Gerichte die vorher gut erhitzt wurden (keine Bakterien mehr und so). Salat und Sonstiges rohes Zeug wie Sushi sollte man eher meiden. Esst ihr gerne scharf werden sowieso alle Bakterien abgetötet 😀 Auch unser Reiseleiter hat gemeint: alles was gegart, gegrillt oder gekocht ist kann ohne Bedenken gegessen werden. Ihr braucht auch keine Angst haben auf den Nachtmärkten etwas zu essen –> Die meisten Stände grillen oder frittieren frisch ♥

 

Sonnenschutz

Auch wenn es mal den ganzen Tag bewölkt ist – cremt Euch ein!! Setzt einen Hut, eine Kappe oder zur Not irgendein T-Shirt auf den Kopf- vor allem wenn ihr einen Ausflug macht und länger unterwegs seid. Ich habe nämlich trotz Mütze einen leichten Sonnenstich und ein paar Tage später einen fetten Sonnenherpes am Mund bekommen und das war alles andere als lustig 😀 aber dazu in einem anderen Beitrag mehr 😀 Schützt Eure Lippen mit einer Lippenpflege mit UV-Schutz. Und falls Euch auch ein Sonnenherpes besuchen sollte – geht in die nächste Thai Apotheke und holt Euch eine Creme. Ich hatte diese …

Die Pille im Urlaub

Ein Thema welches nicht vernachlässigt werden und vorher mit der Frauenärztin geklärt werden sollte– vor allem bei Zeitverschiebungen von mehr als 12 Stunden. Nach Thailand sind es 5 Stunden nach vorne.

Vorab: Ich nutze die ASUMATE 200. Bei Beginn der Reise war ich mir zunächst unsicher, um welche Uhrzeit ich die Pille nach Thailändischer Zeit nehmen soll. Deswegen will ich die Unsicherheit ein wenig aufheben und Euch zeigen wie ich das gemacht habe.

Da ich sie in DE immer um 20:00 Uhr nehme und in Thailand 5 Stunden später , also 01:00 Uhr Nachts ist, erschien mir dies etwas unkomfortabel. Nach ewiger Google Recherche und einer Mail an meine Frauenärztin hatte ich dann die Lösung. Liegt eine Zeitverschiebung von nur 5 Stunden vor, kann die Pille zur gewohnten Einnahmezeit auch bei neuer Ortszeit eingenommen werden.

Beispiel: Ich fliege um ca. 18:00 Uhr ( Deutscher Uhrzeit) nach Thailand (Bangkok) – nehme die Pille zwei Stunden später natürlich ganz normal um 20:00 Uhr und komme am nächsten Tag um 09:35 Uhr thailändischer Ortszeit morgens an. Die nächste Pille nehme ich dann ganz normal abends um 20:00 Uhr thailändischer Ortszeit, da es sich um eine Zeitverschiebung von „nur“ 5 Stunden handelt. Natürlich könnt ihr sie auch um 23 Uhr nehmen. Ihr solltet nur darauf achten, dass der Zeitabstand zwischen zwei Einnahmen 36 Stunden nicht überschreiten darf. Da die Pille einen Spielraum von 12 Stunden bietet ist es also nach Thailändischer Uhrzeit kein Problem.

Beträgt die Zeitverschiebung am Zielort mehr als 10-12 Stunden, sollte man das auf jeden Fall vor dem Urlaub mit seiner Frauenärztin abklären.  Bei der Minipille ist das nochmals anders- aber dazu kann ich leider nichts sagen.

Ich bin keine Frauenärztin, deshalb: falls ihr trotzdem unsicher seid – klärt es vorher einfach mit Eurer Ärztin 😉

Vor Hitze schützen – wo bewahre ich die Pille im Urlaub am besten auf?

Am besten nicht im Rucksack oder der Handtasche die ganze Zeit mitschleppen. Die Pille darf nicht der prallen Sonne ausgesetzt werden. Bei Temperaturen von über 30°C verliert die Pille ihre Wirkung (schaut am besten in die Packungsbeilage, dort steht die Maximaltemperatur). Am besten lasst ihr Eure Pillenpackung im Hotelzimmer- an einem Platz der vor der Sonne geschützt ist (nähe Waschbecken, Tresor etc.).


Jetzt könnt ihr Euren Thailand Urlaub ohne Sorgen starten & ich hoffe der Beitrag hat Euch ein wenig geholfen 🙂 ….und ich würde jetzt am liebsten sofort zurück fliegen ♥

Eure Sarah

 

Du magst vielleicht auch

2 Kommentare

  1. Liebe Sarah

    Das fand ich persönlich als angehende Apothekerin einen mega spannenden Beitrag.
    Auch, dass du die Aufbewahrung der Medikamente wegen der Hitze angesprochen hast, finde ich super, das vergessen so viele Menschen.

    Deine Erfahrung mit den lokalen Produkten fand ich auch interessant und werde ich mir für den nächsten Thailand Urlaub merken:)

    Wegen der Pille kann man übrigens auch immer den Hersteller direkt anrufen und dort mit einem Arzt/Pharmazeuten drüber reden, falls die Frauenärztin mal nicht sofort erreichbar ist oder man doch unsicher wird.

    In Hotels mache ich mir persönlich auch nicht mehr so grosse Sorgen wegen Eiswürfeln, aber rohe Speise meide ich wie du nach wie vor.

    Alles Liebe Lena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.