[TRVL] les beaux coins de Colmar │die Schönheit von Colmar

ich übertreibe nicht, wenn ich sage: Es ist bisher einer der schönsten Städte in Frankreich, neben Paris und Strasbourg, die ich gesehen habe. Klein, schnucklig, bunt – wunderschön. Innerhalb einer Woche war ich nun schon zweimal dort. Besonders bei warmen Temperaturen und blauem Himmel ist dieses Städtchen ein Traum.  Lass Euch heute ein wenig „verzaubern“ & entdeckt mit mir das kleine Colmar.

Colmar 

Colmar liegt im schönen Elsass, zwischen Strasbourg und Mühlhausen. Von Furtwangen circa. 93km (1 1/2 Stunden) entfernt und von Strasbourg rund 80km. Nicht weit entfernt von der Grenze zu Deutschland. Ab Stuttgart sind es rund 228km (2 1/2 Stunden)

Um die Stadt von ihrer schönsten Seite zu entdecken, würde ich sagen: Lasst Euch einfach treiben. Sucht nicht gezielt nach Sehenswürdigkeiten (so viele gibt es ja auch gar nicht 😀 ) sondern lauft einfach ziellos herum. So entdeckt ihr die schönsten Gassen und Häuser. Dennoch gibt es ein paar schöne Fleckchen die ich Euch nicht vorenthalten möchte.

Märchenhafte Fachwerkhäuser

Architektonisch gesehen sind die Häuser wirklich Schmuckstücke! Alte Fachwerkhäuser in vielen bunten Farben. Teilweise erinnern sie mich schon an die „Painted Ladies“ in San Francisco. Nur eben in einem anderen Stil.

««««

Petite Venise

Einer der schönsten Ecken in Colmar, wie ich finde. Kleine Brücken die über den Fluss „Lauch“ führen und ein wenig an das „große“ Venedig erinnern. Schicke Restaurants, kleine Cafés und Lädchen mit typisch Elsässer Leckereien- laden hier zum bummeln und verweilen ein. Ein Bild auf der Brücke darf dabei natürlich nicht fehlen. Auch eine kleine Kahnfahrt ist möglich. Für circa. 6€ könnt ihr eine halbe Stunde lang auf der Lauch schippern und Euch ein klein wenig wie im richtigen Venedig fühlen.

 

««««

Marché couvert – Markthalle

Ich liebe Markthallen. Nicht nur weil es dort so viele leckere Sachen gibt, sondern weil es einfach ein besonderes Feeling ist. In meiner Stadt gibt es sowas nicht und für mich ist das immer ein bisschen Urlaub, wenn ich irgendwo in eine Markthalle komme. So viele verschiedene Lebensmittel und Gerichte – einfach nur toll. Die Markthalle in Colmar ist überschaubar. Dennoch findet man dort unter anderem Tapas, Fisch, Käse, Wurst, verschiedene Weine und Schnäpse – natürlich frisches Obst und Gemüse UND den besten Flammkuchen! den ich bisher gegessen habe.

TIPP: Die Markthalle bietet einen kleinen Außenbereich, bei welchem ihr die bezaubernde Stadt mit einem leckeren, typisch elsässischen Flammkuchen genießen könnt. Setzt Euch raus, bestellt „une tarte flambée“ in einer von circa 5 Variationen und genießt das Da sein. Zum Schluss noch ein Pastis- perfekt. 

Ein Flammkuchen kostet zwischen 8,50€-9,50€. Mit Getränk seid ihr dann bei insgesamt 13-14€ pro Person.

Öffnungszeiten: Täglich geöffnet – außer(!) Sonntags

Mo-Do: 08: 00 -18:00 , Freitags 08:00-19:00 , Samstag 08:00-17:00

««««

Koïfhus

Das damalige Zollhaus. Im Erdgeschoss wurden dort früher die Waren gelagert und besteuert. Heute ist es das ist es der „Foto Hotspot“ schlechthin.

««««

Rue des Marchands – Pfisterhaus

Die Rue des Marchands ist ein super schönes Eckchen mit Häusern aus der Renaissance. Hier befindet sich unter anderem  das Pfisterhaus. Dieses Gebäude wurde damals für einen reichen Hutmacher im Jahre 1537 erbaut und ist heute eines der Symbole von Colmar.

««««

Petit Train

Mit einem Zügchen könnt ihr die süße Stadt erkunden. Pro Person kostet eine rund 35 minütige Fahrt ca. 7,50 €. Im Preis inklusive sind Kopfhörer mit welchen ihr während der Fahrt, ein paar Geschichten zu den jeweiligen Sehenswürdigkeiten hören könnt. Abfahrt: Rue Kléber

««««

Weitere Sehenswürdigkeiten

  • das Bartholdi Museum
  • Kopfhaus – Maison des Tétes
  • Martinsmünster
  • Unterlinden Museum

 

Cafés & einheimische Leckereien

Schlendert man so durch die Altstadt, findet man an jeder Ecke gemütliche Cafés und Restaurants. Für einen Kaffee und ein paar süße Leckereien stoppten wir im Poulaillon.  Für Mama gab es ein leckeres Eclaire und für mich (wer hätte es gedacht 😀 ) – Macarons. Für 0,95€ das Stück echt lecker.

Es gibt so viele tolle Plätzchen in Colmar für eine kleine Kaffeepause. Lasst Euch einfach inspirieren. Wie wäre es mit diesem süßem Bärchen Café 😉

Im „Le Comptoir de Mathilde“ gibt es einheimische Leckereien. Schokolade, Gewürz, Aufstriche und vieles mehr. Typisch: Babas in verschiedenen Geschmäckern. Ein französischer Kuchen (aus Hefeteig) eingelegt in Alkohol, meist Rum. Im Le Comptoir de Mathilde findet ihr die Babas aber auch in vielen anderen Geschmacksrichtungen. Einfach rein gehen und testen 😉


Wo kann man am besten parken?

Rund um die Katholische Kirche gibt es zahlreiche Parkmöglichkeiten. Für 2,5 Stunden (Maximum) bezahlt ihr circa 3€.

2-1 Place de la Cathédrale

Ein kleiner etwas versteckter Parkplatz. 2,5 Stunden sind das Maximum. Danach könnt ihr einfach nochmal vorbei gehen und eben nochmal ein bisschen Kleingeld einwerfen. Wir waren insgesamt rund 5 Stunden in der Stadt um haben nicht mehr als 6,50€ bezahlt.

5 Rue Étroite, 68000

Tipp: Um eine Ticket zu lösen, müsst ihr erst Euer Autokennzeichen eingeben. Erst dann könnt ihr die Parkdauer auswählen.

Wie viel Zeit sollte man einplanen?

 

Das kommt ganz darauf an. Normalerweise ist man in zwei Stunden mit der Altstadt durch. Mit meiner Mum war ich allerdings länger. Rund 6 Stunden waren wir damit beschäftigt die Stadt auf uns wirken zu lassen 🙂 Es war einfach nur schön.


Seid ihr schon einmal im schönen Colmar gewesen? Falls nicht, hoffe ich, dass ich Euch das schöne Städtchen etwas schmackhaft machen konnte ♥

Ich wünsche Euch einen guten Start in die neue Woche.

Eure Sarah

    Du magst vielleicht auch

    12 Kommentare

    1. Danke für diese wunderschöne Vorstellung! Ich war bisher noch nie in Colmar … aber das sieht ja zauberhaft aus. Genau meines … diese engen Gassen, die stilvollen Häuser … diese Stadt hat einen unglaublichen Flair. Danke für die schönen Fotos und die Tipps. Da möchte ich auch mal hin!

      Liebe Grüße
      Verena

    2. Ich liebe Colmar, seit ich ein kleines Mädchen war. Für mich einer der schönsten Ausflugsziele, die man schnell von der Deutschen Grenze aus erreichen kann. Schöner Artikel. Hat viele Erinnerugen aufgerufen. VLG Marion

    3. Oh, wie schön! Ich war vor vielen, vielen Jahren mal in Colmar. Wunderschöne Stadt! Und Du hast Dir so viel Arbeit gemacht mit Locations, schönen Fotos und tollen Tipps! Gefällt mir sehr gut! Danke und VG! Sirit

    4. Hey du.
      Oh wow ist das schön dort. Die ganzen wunderbaren alten Häuser, dass Wasser und die Blumen. Sieht fast aus wie eine kleine Märchenstadt. Danke für’s Teilen, ich bin geflashed.

      Liebste Grüße,
      Sandra.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    * Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

    Ich stimme zu.