[TRVL USA] Travel Essentials – ByeBye

Guten Abend ♥

zuerst möchte ich kurz mitteilen, dass es die nächsten Wochen hier etwas ruhiger wird. Ich nehme höchstwahrscheinlich keinen Laptop mit. Falls ich jedoch einmal etwas hochlade, dann wohl mit Handy….also nicht wundern wenn der Eintrag dann nicht so schön gestaltet ist :D. In Facebook wird es wesentlich mehr zu sehen geben und wenn ihr möchtet könnt ihr da mal vorbei schauen….Instagram wird wohl dann auch aktiv genutzt;)

wie versprochen gibt es vor meinem Urlaub noch meine wichtigsten „Travel Essentials“. Außerdem gibt es eine kleine Neuigkeit :)….ein kleines Projekt während meines Urlaubes….um was es genau geht, könnt ihr weiter unten lesen.

Viel Zeit zum schreiben habe ich nicht, da es bald los geht und ich alle „sieben Zwetschgen“ beisammen haben muss.

CSC_0849

Natürlich darf der Reisepass nicht fehlen….ohne den kommt man ja sonst nicht weit. Zudem haben wir uns eine GoPro4 silver gekauft um tolle Aufnahmen machen zu können…..die Speicherkarte wird platzen :). Und am Ende wird es bestimmt ein richtig tolles Video geben.  An Make-up habe ich natürlich noch andere Sachen dabei, die nicht auf dem Bild sind, aber wirklich nicht viel….Liedschatten zB. nehme ich überhaupt nicht mit. Dort unten wird es bestimmt einiges geben, was ich kaufen kann. Ein Lippenstift darf aber nicht fehlen 😀

CSC_0852 CSC_0851

Um mich nicht ewig schminken zu müssen, nehme ich noch dieses Make-Up Base mit. So habe ich etwas, was kleine Unebenheiten kaschiert und etwas mattiert.

Auch meine Uhr von Daniel Wellington ist mit dabei :). Ich kann es nicht oft genug sagen aber finde sie einfach schön. Passt eigentlich auch zu jedem Outfit, schlicht und elegant. Ich lieeeebe sie ♥ Falls du auch noch eine möchtest, bekommst du mit dem Code „Femalenlifestyle“ 15%.

CSC_0847

Soooooo und nun die Neuigkeit:

 CSC_0854 CSC_0850

Zusammen mit WunderBrow starte ich bzw. wir ein Projekt like: „WunderBrow goes around the world/USA„. Ich bin die erste „Bloggerin“ die mit dem Projekt startet und mal sehen wie es wird. Ich habe das „Brow Gel“* zugeschickt bekommen und darf es während der Reise testen. An unseren verschiedenen Stationen, werde ich Bilder mit und ohne Produkt schießen, mal nur das Produkt oder nur von mir…mal sehen :), natürlich immer mit einer Sehenswürdigkeit im Hintergrund. Die Bilder könnt ihr dann auf deren Facebookseite entdecken und reist sozusagen mit mir und WunderBrow durch die USA =). Ich bin gespannt ob alles klappt und wie es ankommt…wer es verfolgen möchte kann uns natürlich auf Facebook liken.

 

Das verspricht WunderBrow:

„Die WUNDERBROW-Formel enthält eine exklusive Mischung von haarähnlichen Fasern, die gemeinsam mit speziell vorbehandelten Pigmenten entwickelt wurden, um an Haut und Haar zu haften. Der Hair Fiber Complex wird in das  Permafix-Gel gegeben und ergibt so eine flexible Matrix, welche die natürliche Farbe und Fasern an Ihren Augenbrauen haften lässt.  Die einzigartige Permafix-Gel-Technologie schafft somit einen lang anhaltenden, wasserfesten und natürlichen Look“

Ich bin gespannt wie das Projekt ankommt und ob alles klappt wie wir es uns vorstellen.


So, ich bin dann mal weg =)

spätestens nach meinem Urlaub hört ihr, auf dem Blog direkt, wieder etwas von mir. Ansonsten FB und Insta;)

Eure Sarah

* Kooperation/Testprodukt

Weiterlesen

[TRVL] Rundreise Westküste USA – Vorbereitungen,Buchen,planen…

Einen wunderschönen Guten Abend :*

Bald geht es für mich und meinen Freund nach Amerika *_*. Ich kann es kaum erwarten. Anfangs dachten wir nie, dass wir dieses Jahr noch so einen Urlaub machen….geplant war eigentlich in den Pfingstferien zu campen :D. Naja, ist dann doch etwas größeres geworden. Nachdem ich im Juli mein Abi abgeschlossen habe, ist das auch eine gute Gelegenheit, da ich bis zum Studium sowieso Zeit habe und so sehe ich etwas von der Welt und lerne evtl. noch dazu.

Natürlich möchte ich über unseren Roadtrip auch berichten und beginne ersteinmal mit der Zeit bis zum Urlaub. Also zB. wo, wie, was wir gebucht haben, unsere Route und so weiter. Könnte etwas länger werden :D. Ich versuche es etwas interessanter zu gestalten & auf meine Art, als alles stur aufzuschreiben wie man es bei anderen Seiten kennt.

Ob ich während der Reise etwas berichte ( auf meinem Blog), kann ich noch nicht versprechen,ich bin mir noch unsicher ob ich meinen Laptop mitnehmen soll….was meint ihr? Auf Instagram werdet ihr aber zu 100% zugespamt :D.

Mein Ziel wird es sein, nach dem Urlaub ausführlich zu berichten, wie lange man wo sein sollte, welche Hotels/Motels wir hatten, Kosten mit den man rechnen muss und so weiter =). Es wird auf jedenfall viel zu lesen geben und viele tolle Bilder zum bestaunen..

Aber jetzt geht es ersteinmal mit den „Grundlagen“ los 😉

Wo haben wir gebucht?

Wir haben im Reisebüro Abele, in Wasseralfingen gebucht. Dort hatten wir auch schon unsere letzten zwei Urlaube gebucht. Frau Abele macht das einfach so super und gibt sich wirklich richtig viel Mühe um alles so perfekt wie möglich zu gestalten. Wer nicht aus meiner Umgebung kommt, sie bietet nun auch auf ihrer Seite online Buchungen an. Ich kann Sie wirklich nur empfehlen, vorallem wenn ihr auch so eine große Reise macht wie wir.

Wann haben wir den Flug gebucht?

Es war ca. Anfang Mai, also eigentlich gar nicht soooo früh. Beim Hinflug haben wir einen Direktflug nach NY und einen Innerorts Flug nach Las Vegas. Der Flug zurück geht mit Zwischenstop in Detroit und dann wieder nach Deutschland.

Und die Hotels?

Die wichtigsten haben wir gleich mitgebucht. Wo genau erzähle weiter unten.

Wie sieht die Route aus?

Unsere erste Station wird New York sein (4 Nächte), dann geht es mit dem Innerortsflug nach Las Vegas (2 Nächte). Dann geht´s mit einem Mietwagen zum Grand Canyon und wieder nach Las Vegas. Von dort aus durch Death Valley und zum Yosimite Park ( mit Übernachtung zwischendurch). Nach den Parks geht es dann nach San Francisco (2 Nächte). Und von dortaus fahren wir den Highway No.1 entlang, wollen an verschiedenen kleinen Städchen (Santa Cruz, Monterey, Carmel,Santa Barbara,Malibu usw) etc. halten und nach Lust und Laune eine Unterkunft suchen, bis wir in Los Angeles sind. Dort wird dann der längere Aufenthalt sein. Unserer letzter Stopp wird dann San Diego sein und danach geht es wieder Heim.

Hotels zu Hause buchen oder vor Ort suchen?

Also wir haben es so gemacht: Die wichtigsten haben wir von zu Hause bzw. im Reisebüro gebucht, sprich wir kommen in NY an und haben dort natürlich gleich eines mitgebucht. Somit auch in Las Vegas, damit wir entspannt vom Flughafen direkt in´s Hotel kommen ohne noch nach einem suchen zu müssen. Da unsere Reise in San Diego endet haben wir auch dort gleich ein Hotel gebucht.

Selbst im Internet gebucht, haben wir das Hotel in San Francisco. Damit die größeren Städte abgedeckt sind. Zuerst hatten wir auch Motels an den Nationalparks gebucht (nicht im Reisebüro), diese haben wir aber leider an den falschen Tagen gebucht und somit mussten wir nochmal alle Motels stornieren. Gott sei Dank war dies kostenlos (bei booking.com). Mit der Stornierung hat sich dann auch unsere Route etwas geändert und den Bryce Canyon werden wir nun auslassen, damit wir hinten hinaus in LA mehr Zeit haben.

Ich weiß nocht nicht wie es vor Ort sein wird, ob alles klappt mit „spontan-ein-Hotel/Motel-suchen“, aber wir wollen ja auch ein bisschen Abenteuerfeeling & so haben wir, die für uns wichtigsten, Stationen mit Hotels versorgt. Unsere „Reiseplanerin“ hat gemeint, ab San Francisco bis runter nach LA, wird es kein Problem sein Hotels zu finden. Also den Rest an Hotels/Motels versuchen wir spontan, evtl. mit Coupons vor Ort zu buchen.

Ob alles geklappt hat, erfahrt ihr dann nach dem Urlaub =).

Planung:

Ohje…einen Plan zu haben ist Recht schwer bei so einer Reise. Ehrlich gesagt hat unser Plan immernoch kleine Lücken :D. Man sollte sich schon früh entscheiden, was man wirklich sehen möchte und was man auslassen kann, denn das Zeitbudget ist natürlich begrenzt und somit können wir wahrscheinlich auch nicht alles sehen, was wir gerne sehen würden.

Unsere Route ist geplant, dass ist das wichtigste, zumindest für mich persönlich. Wo wir unterwegs übernachten bleibt noch offen (außer die schon gebuchten Hotels) aber ich hoffe es klappt alles.

Wichtig ist vor der Reise zu wissen: Wo möchte ich halten? Was möchte ich sehen? Auf was könnte man verzichten? Wie komme ich von Ort zu Ort? Mietwagen oder nicht? Campen oder im Motel schlafen? Wieviele Tage, an welchem Ort verbringen?

Eine Route zu finden, die dem Zeitbudget entspricht ist gar nicht so einfach. Setzt Euch so früh es geht hin und plant diese so ausführlich wie möglich…es war manchmal etwas nervenauftreibend…da es einfach total schwer ist zu sagen, wieviele Tage benötige ich für die und die Stadt. Es kann ja sein, dass es einmal total viel zu sehen gibt und wo anders eben nicht. Nach meinem Urlaub werde ich natürlich meine Erfahrung mit Euch teilen und Tipps geben. Macht nicht den Fehler wie ich und schiebt es vor Euch her 😀 nehmt einen Reiseführer und notiert die Dinge die ihr sehen wollt. Am besten macht ihr gleich auf dem PC eine Liste für jede Stadt, notiert die Sehenswürdigkeiten oder Parks etc. und die Adresse. Dies heftet ihr in einen kleinen Ordner und habt alles zusammen. So könnt ihr wenn ihr unterwegs seid, einfach rein schauen und habt auch schon die Adresse. So werde ich es zumindest machen 😉

Wie kommen wir von Ort zu Ort?

Natürlich mit einem Mietauto, dass war für uns von Anfang an klar :). Welches? Hat mein Freund rausgesucht…also gaaaaaanz schwer zu erraten :D. Natürlich ein Mustang, wenn schon denn schon. Ob ihr das auch haben möchtet ist Euch überlassen….aber wir dachten, wenn wir schon so eine Reise machen dann richtig. Wer weiß, wann wir so etwas wieder machen.

Wo sollte man das Mietauto mieten?

Sicherer ist es natürlich von Deutschland aus und am besten gleich im Reisebüro. Unserere, ich nenne sie jetzt mal Reiseberaterin, hat das ganz toll gemacht. Sie hat uns ein gutes Angebot ergattern können – inkl. Versicherung- ,und  da man darauf achten muss, dass unter 24 Jährige einen extra Zuschlag bezahlen müssen von – Achtung!- 25€ pro Person UND pro Tag….diese kommen dann noch auf den Mietpreis des Autos dazu, sind wir froh, dass wird es bei ihr gemacht haben. Da kommt man dann schon mal auf ca. 950€ für 19 Tage für eigentlich nichts und da sind wir echt froh dass wir dies etwas umgehen konnten.

Nach einigen Überlegungen haben wir dann nachträglich noch ein Navi mit dazugebucht um einfach zu vermeiden, sinnlos in der Gegend herum zu fahren und womöglich an einem Ort zu landen an den wir gar nicht wollten, da wir eigentlich schon einen relativ straffen Zeitplan haben 😛

Welche Versicherungen?

Also ich finde eine Reiserücktrittsversicherung unumgehbar. Diese sollte man aufjedenfall abschließen, wer weiß was vor der Reise passiert (man hofft es ja nicht….aber falls, dann ist man abgesichert). Außerdem habe ich auch einen Auslandskrankenversicherung abgeschlossen, für den Fall dass man sich verletzt oder ein Unfall passiert. Diese Versicherungen habe ich bei ADAC abgeschlossen (ich bin Mitglied, geht aber auch wenn man kein Mitglied ist). In meiner Reiserücktrittsversicherung ist auch eine Reiseabbruchversicherung mit dabei.

Für ein Mietauto aufjedenfall eine Versicherung machen!

Vorbereitungen zu Hause

  • Vor Beginn der Reise, muss man den ESTA Antrag online stellen um überhaupt in die USA einreisen zu können/dürfen. Dies sollte man frühzeitig machen und nicht kurz vorher. Schaut, dass ihr einen gültigen Reisepass habt,sonst wird es schwierig. Ich habe gemerkt,, dass es verschiedene Seiten gibt die einen ESTA Antrag anbieten und bei der erst besten musste ich erschreckend feststellen, dass diese von mir 74$ verlangten, statt den eigentlich 14$. Ich habe dann sofort recherchiert: Es gibt sogenannte „private“ Anbieter, die Servicegebühren erheben, wie zB. einen Chat bei dem man sofort Hilfe beim Antrag anfordern kann und und und…hier habe ich einen kleinen Artikel, welcher darüber berichtet. Also da etwas aufpassen.
  • Natürlich sollte man darauf achten, dass wenn man so lange nicht zu Hause ist, man einfach sicher stellt keine offenen Rechnungen zu haben, alle nötigen Überweisungen noch zu Hause tätigt, so hat man wenn man zurück kommt evtl. weniger Stress. Aber ich denke, dass ist selbstverständlich.
  • Ich habe eine Mappe angefertigt in die alle wichtigen Unterlagen hineinkommen, wie Bescheinigungen der Versicherungen, schon gekaufte Eintrittstickets, Flugtickets usw. damit eben alles beieinander ist und man nichts verliert….was ich gut kann 😀
  • Außedem, habe ich ein kleines Reisetagebuch von JourneyBook bekommen, in welches ich Notizen während der Reise festhalten kann.
  • Aaaaber, da ich die letzten Tage und Wochen eine kreative Ader hatte und auch Zeit :P, habe ich mir selbst noch ein „Travel Journal“ gebastelt und bin momentan noch dabei es Inhaltlich auszuschmücken….ich hoffe es wird bis zum Urlaub fertig, da ich gerade noch auf der Suche nach tollen „Clear Stamps“ und Stickern o.ä. bin. Vielleicht kann mir ja jemand raten wo ich tolle finde ?:) . Da ich eh für meinen Blog Infos sammeln möchte um danach ausführlich berichten zu können, kann ich dies gut gebrauchen und es gibt viel Platz zum notieren. Uuuund es sieht schön aus 😀

CSC_0819  CSC_0827

CSC_0822 CSC_0826

CSC_0824 CSC_0825

 

  • Adapter für die Steckdosen in den USA besorgen (könnt ihr bestimmt auch dort vor Ort kaufen, aber sicher ist sicher)
  • Man sollte schauen dass man genügend Speicher auf dem Handy hat….sollte ich vielleicht demnächst mal erledigen 😀
  • Wer Mitglied bei ADAC ist kann sich hier noch die „AAA-Discount-Card“ ausdrucken. Damit könnt ihr, zusammen mit der ADAC Clubkarte , euch in den USA tolle Rabatte sichern.
  • Auf HotelCoupons.com gibt es Rabatte auf Hotels/Motels, meist ist der Preis für 2 Personen. Einfach ausdrucken oder auf dem Handy speichern. Aber Achtung: Manchmal steht ein Gültigkeitszeitraum daneben…dies sollte man beachten, außerdem kann es sein, dass manchme Coupons nur an bestimmten Tagen eingelöst werden können. Einfach einmal bisschen durchschauen.
  • Sich Gedanken machen wie kommt man zum Flughafen. Bei unseren Tickets ist z.b. ein Zugticket für die Hin-und Rückfahrt zum Flughafen und Heim mit dabei. So müssen wir niemanden fragen oder müssen unser Auto nicht am Flughafen für viel Geld stehen lassen.

 


 

Ich habe bis zu unserem Urlaub noch einiges zu erledigen. Ein paar Dinge bestellen, Koffer packen, mein Reisetagebuch fertig machen, Blogbeiträge erstellen (die noch vor dem Urlaub online sein müssen), Packliste erstellen, Notizen machen was ich sehen möchte uuuuuund arbeiten…ja, ich arbeite auch was 😀

So, ich hoffe mein Post heute war nicht ganz so langweilig….es war etwas viel zu lesen & ich habe versucht es ein wenig auf meine Art zu schreiben.


In meinem nächsten [TRVL] Beitrag geht es um, die für mich wichtigsten, „Travel Essentials“ + Packliste (hauptsächlich für Mädels :P)

 

Bis dann :*

 

Weiterlesen