Panorama Fashion Fair │Blogger Event Nova Concept

Hallo ihr Lieben 

heute gibt es einen kleinen Einblick in meinem Tag auf der Panorama Fashion Messe in Berlin. Außerdem erzähle ich ein bisschen wie ich meine restliche Stunden in Berlin verbracht habe.

Good Morning:

Relativ früh bin ich aufgestanden, da ich mich noch für das Event fertig machen wollte und keinen blassen Schimmer hatte: Was soll ich überhaupt anziehen? Das Problem war aber relativ schnell gelöst und so war ich auch Gott sei Dank, rechtzeitig fertig. Fertig angezogen und gestylt ging es dann los…

Oversize- Mantel: H&M Sale von 80€ auf 20€ herunter gesetzt !!♥

Kleid: H&M

Lack-Brogues : H&M

Accessoires: Choker (war ein Geschenk), Daniel Wellington Watch, Fossil-Armkettchen


Frühstück:

In meiner Hotelbuchung war zwar das Frühstück inklusive, jedoch nutzte ich dies erst am Tag der Heimreise. Ich wollte schon seit längerem einmal in´s „Daluma„. In Instagram habe ich immer diese tollen Bilder der Smoothie-Bowls gesehen ♥ & dann hab ich einfach die Chance genutzt und bin mit der U-Bahn dorthin gefahren. Übrigens gibt es auch Chia-Pudding und andere leckere Dinge 😉

Nach dieser leckeren Stärkung ging es dann ab, Richtung Messe. Es gab die Möglichkeit zwischen 08:00 Uhr und 10:30 Uhr einen Shuttle zu nutzen, der vom Hauptbahnhof aus zur Panorama fuhr. Jedoch war mir dies von der Uhzeit her zu stressig, da ich um 10.30 Uhr gerade mal mit dem Frühstück fertig war.

Blogger-Event │ Nova Concept

Dort angekommen, gab es ersteinmal die Möglichkeit sein Gepäck und seine Jacke abzugeben (kostenlos!). Mit meinem Kärtchen konnte ich dann nun die Messe betreten & machte mich auf den Weg zum vereinabarten Treffpunkt. Dort angekommen lief ich ersteinmal etwas unsicher und planlos herum, da ich absolut niemanden gekannt habe. Keine 5 Minuten später sah ich dann die liebe Sophia von Simpulsant, mit der ich schon -vor der Messe- Kontakt, per Instagram hielt. An dieser Stelle: Es war schön dich dort getroffen zu haben & super nett, dass wir einmal außerhalb von Instagram reden konnten =).  Während wir gewartet haben bis es los ging, wurden auch schon die Goodies vorbereitet….Waaaahnsinn wieviel gesponsert wurde ♥

Um 12:00 Uhr hielt der CEO Chef Jörg Wichmann eine kurze Rede & danach hatten wir die Möglichkeit uns mit den anderen Bloggern auszutauschen und uns mit ein paar Brands zu unterhalten. Leider war es etwas schwierig zu unterscheiden, wer ist hier Blogger, wer vertritt eine Marke etc. So standen wir ab und zu etwas planlos in der Gegend herum. Dennoch sprachen uns einige Leute an u.a. auch die Brands die uns Artikel  gesponsert haben. Zwischendurch gab es leckeres Finger Food, Sekt und Anti-Alkoholische Getränke.

Auf dem Plan standen noch Punkte wie eine Frage/Antwort Runde, ein Gruppenfoto bzw. Fotosession, Walk and Talk- Bloggers meet Brands und eine Fashionshow. Leider war es nach dem Networking schon zu Ende…auf den Rundgang durch die Hallen und das Treffen mit einzelnen Brands hätte ich mich sehr gefreut. Dies habe ich dann eben im Alleingang gemacht bzw. mit der lieben Melanie die ich dort kennengelernt habe. Nachdem das „Networking“ zu Ende war, bekamen wir unsere Goodies. Nie im Leben habe ich mit sooo vielen tollen Produkten gerechnet. Was drin war ?

Auf den Bildern fehlt leider noch ein Pulli (von BestCompany)….den hatte ich gerade an, als ich die Produktfotos gemacht habe & total vergessen ein Bild davon zu machen :D. By the way…es ist momentan mein absoluter Lieblingspulli….grau,cooler Print und schön warm ♥ Ein Tragebild habe ich jedoch noch gefunden ..

Die Fashionshow habe ich mir nicht angeschaut, da ich zu dieser Zeit die Hallen abgeklappert habe.

Fazit Blogger-Event:

Die Planung war leider nicht ganz so gelungen wie geplant- es war das erste Event in dieser Art- jedoch wäre wenigstens das Walk and talk mit den Brands schön gewesen. Andere Hallen wussten leider nicht, dass Blogger anwesend waren und so sprachen uns nur die Brands „unserer“ Halle an.  Ansonsten war es ein echt toller Tag. Ich habe einige Kontakte und Kooperationen knüpfen können, neue Erfahrungen gesammelt und viele tolle Sachen bekommen. Der spontane Ausflug hat sich aufjedenfall gelohnt & ich bin auch ein wenig stolz eingeladen worden zu sein…denn im Panorama Blogger Club sind „international erfolgreiche“ Blogger 😛

Panorama Fashion Messe – Walking through the halls

Am Stand von „DeinDesign„, war ganz schön was los. Nikeata Thompson sorgte hier für ordentlich Stimmung. Wir bekamen sogar persönlich von ihr einen Hugo überreicht :P, der mir dann ausversehen aus der Hand „geschlagen“ wurde :D. Ganz selbstverständlich hat sie es dann aufgeputzt und meinte zu mir “ nein, nein ich mach das- du hast ein Kleid an „. Echt coole Frau muss ich sagen. Hat aufjedenfall Spaß gemacht. Nebenbei : Bei DeinDesign gibt es Handyhüllen, die selbstgestaltet werden können unter anderem gibt es auch das „FlashMe Case“ – „Deine Handyhülle mit Fotolicht für perfekte Selfies“. Diese gab es am Messestand zu entdecken & ich hab mich gleich in eine verliebt & da ich so eine schon immer wollte, überlege ich mir sie zu holen =)

Zwischendurch wurde dann noch in der „Food Hall“ lecker Sushi gegessen.

Ich wurde sogar von einem Mädchen gefragt ob sie ein Bild mit mir machen dürfe :D. Na klar, wieso nicht. Ich bin zwar keine Caro Daur aber immerhin 😛

Zu Fuß sind wir die Hallen durchgegangen. Haben mit ein paar Brands geredet, Kleider angeschaut und Kaffee getrunken.

Auf dem Blogger-Event wurde ich von TALLY WEIJL angesprochen, ich solle später zur Halle 1 kommen- an ihren Stand, ich dürfte mit etwas aussuchen. Dort angekommen wurden mir ersteinmal die neuen Kollektionen vorgestellt, es gab kleine Snacks und etwas zu trinken. Ich habe mir einen Sweater und eine High Waist Jeans herausgesucht ♥ Vielen Dank an TALLY WEIJL.

Für Männer gab es auch eine Halle. Dort gab es sogar die Möglichkeit sich z.B. rasieren zu lassen. Das nächste mal kommt mein Freund aufjedenfall mit 😀

Ich muss sagen, die einzelnen Hallen waren sehr cool gestaltet. Marc Cain z.B. hatte einen „Safari“-Stand, der sehr ansprechend aussah…jedoch nicht in meinem Preissegment lag 😛

Oder man war plötzlich im „Wunderland

Es gab von allem etwas. Kleinere Marken, Luxus Marken….Taschen, Schuhe, Schmuck, Kleider und Lifestyle-Produkte. Also für jeden etwas dabei.

Fazit der Messe:

Große Messe, tolle Brands und viele leckere Snacks :P. Eine gute Chance sich mit Marken zu unterhalten. Auch wenn ab und zu Marken dabei waren, die mir nicht so zugesagt haben, war der Großteil sehr interessant. Leider zeigten manche Brands etwas Desinteresse & saßen nur vor dem PC…so hatte man ab und zu keine Möglichkeit sie anzusprechen oder sich selbst ansprechen zu lassen. Ich hoffe das Blogger Event war nicht das letzte und ich freue mich schon auf einen weiteren Besuch =)


Um kurz vor 18:00 Uhr bekam ich gerade noch den letzten Shuttle, welcher Richtung Ku´damm fuhr. Perfekt, denn dort in der Nähe war ja auch mein Hotel. Mit der U-Bahn wäre ich wohl nie angekommen…so viel Gepäck wie ich hatte 😀

Im Hotel angekommen, habe ich ersteinmal alle Goodies im Detail angeschaut, mein Handy geladen und dann ging es noch eine Runde in die City. Ein Besuch im Pull & Bear durfte nicht fehlen :P. Danach ging es zur Mall of Berlin ein paar Macarons kaufen und ein wenig herumflanieren. Auch ein kleiner Stopp am Brandenburger Tor wurde eingelegt und dann ging es um 22:00 Uhr wieder Richtung Hotel. Und schon war es an der Zeit meine Sachen zu packen und dann: Ab in´s Bett. Mein Koffer war kurz vor dem platzen. Nie im Leben hätte ich damit gerechnet, dass ich so viel mit nach Hause nehmen würde…das nächste mal kommt ein größerer Koffer mit :D.

Abreise:

Bevor es zum ZOB ging, nutzte ich das Frühstück im Hotel. Es war von jedem ein bisschen da. Brötchen mit Wurst oder Käse, Quark oder Milch und Müsli. Saft,Wasser,Tee oder Kaffee. Den Weg zum ZOB habe ich mir länger vorgestellt und so war ich schon eine Stunde vor Abfahrt dort. Punkt 08:30 Uhr fuhr der Bus dann los und es ging Richtung Heimat.


Es war mein zweites Event, das ich besuchen durfte.  Es hat mir sehr viel Spaß gemacht und ich bedanke mich bei allen Brands die uns diese tollen Produkte gesponsert haben & für die Einladung zur Messe inkl. Blogger-Event.

PS: Schaut doch mal bei unserem Blogger-Club vorbei & besucht die digitale Panorama Fashion Messe

Habt einen schönen Abend :*

Eure Sarah

Weiterlesen

[TRVL] Kurztrip Berlin │ Panorama Fashion Messe │ Part 1

Einen wunderbaren Samstagabend wünsche Ich Euch :*

wie ihr vielleicht mitbekommen habt, war ich von Dienstag bis Donnerstag morgen in Berlin. Der Grund: Die Panorama Fashion Messe. Es war alles ziemlich spontan. Aber ich muss sagen: Es hat sich gelohnt. Ich teile den Beitrag in Teil 1 und Teil 2, da es sonst einfach zu viel wird. Heute gibt es allgemein etwas über meinen Trip: u.a. Unterkunft und meine erste Fahrt mit dem Flixbus. Im nächsten Beitrag gibt´s dann den offiziellen Teil über die Messe ♥ Ich möchte mich im Voraus noch für die Qualität mancher Bilder entschuldigen, da ich für meine richtige Kamera keine Hand mehr frei hatte und Insta-Stories streamen ganz wichtig war 😀 ….so war das Handy an erster Stelle.

Mit dem Flixbus nach Berlin

Abfahrt Aalen: Dienstag, den 17.01.2017 11:10 Uhr Ankunft Berlin: 19:00 Uhr

Kosten: 25€

Flug war zu teuer. Die Bahn war auch nicht gerade günstig..sowohl vom Preis, als auch von den Uhrzeiten her. Glücklicherweise fährt in meiner Stadt (Aalen) ein Flixbus – jeden morgen um Punkt 11:10 Uhr- nach Berlin. Perfekte Gelegenheit. Am Abend davor gebucht und los ging es. Der Bus fuhr mega pünktlich ab und kam auch zur angegeben Uhrzeit, sehr pünktlich an. Das hat mich wirklich erstaunt. Im Bus selbst hatte ich einen super Platz mit viel Beinfreiheit (direkt am hinteren Ein-/Ausstieg). Leider gab es pro „Reihe“ nur eine Steckdose. Auch W-LAN konnte genutzt werden. Dies wird jedoch bei zu vielem streamen „deaktiviert“ & somit endete meine Verbindung ca. 2 Stunden vor Ankunft. Angehalten wurde dann eben nur noch in Ansbach und Nürnberg, um die restlichen Leute einzusammeln. Danach gab es gab es dann nur noch eine 30 minütige Pause, um sich die Füße zu vertreten oder auf die Toilette zu gehen. Hat völlig ausgereicht von der Zeit her. Die Fahrt war sehr angenehm. Angekommen in Berlin am Zentralen Busbahnhof, nicht-wie ich dachte- vor dem Hauptbahnhof in Berlin. Mit der U-Bahn und voller Gepäck ging es dann zum Hotel.

Abfahrt Berlin ZOB: Donnerstag, den 19.01.2017 08:20 Uhr Ankunft Aalen: 16:05 Uhr Kosten: 19€

Wie schon bei der Hinfahrt, war der Bus sehr pünktlich, sowohl bei der Abfahrt als auch Ankunft in Aalen. Diesmal in einem Doppeldecker gesessen, diesmal zwar keine große Beinfreiheit genossen aber zwei Plätze für mich :). Die Fahrt verlief nochmals reibungslos und entspannt.

Fazit: Super Verbindung und sehr günstig. Für die Hin-/und Rückfahrt habe ich insgesamt 44€ bezahlt. Mit dem Flugzeug oder Zug wäre ich um einiges teurer weggekommen. Die Busfahrer waren auch freundlich, was man ja nicht immer behaupten kann :P. Im Großen und Ganzen ist es eine super Lösung. Man setzt sich hinein und wartet bis man ankommt, fertig. Gerne wieder, sollte sich die Gelegenheit ergeben.


Hotel:

Upper Room Hotel am Ku´Damm

Noch im Bus auf der Hinfahrt, habe ich nach einem Hotel gesucht. Es sollte nicht allzuweit entfernt von allem liegen, ein Bett haben und ein eigenes Bad. Frühstück muss nicht unbedingt inklusive sein aber W-LAN wäre toll. Außerdem sollte die Bewertung bei mind. 7 Sternen (von 10)  liegen und 2 Nächte nicht mehr als 65 € kosten. Erwartungen etwas passendes zu finden? Hatte ich nicht. Hostels mit Schlafsaal….Hostel mit gemeinsamen Bad….Hotel mit eigenem Bad erst ab 75€…und dann war die Bewertung nicht besonders toll. Vorallem wollte ich eine einigermaßen gute Bewertung, da ich alleine war und nicht in irgendeiner Halunke landen wollte.

Zack! „Angebot des Tages“: 2 Nächte für 56€

  • inkl. Frühstück
  • eigenes Bad
  • Bewertung von 7,2 Sternen bei über 5.000 Bewertungen (Quelle: booking.com)
  • top Lage

Gebucht! Erwartungen? Hatte ich keine. Innerlich natürlich gehofft, dass es war rechtes ist.

Bewertung:

+ mega Lage, direkt am Ku´damm (2 Minuten laufen und man ist z.B. am „Bikini Berlin“

+ war für die Lage sehr günstig

+ Frühstück: Das nötigste war da (Brötchen,Wurst,Käse,Butter,Marmelade etc. Quark, Milch, Müsli, O-Saft, Kaffee etc.)

– liegt im 4. Stock .Einen Aufzug gibt es ab dem ersten Stock, sprich: seinen Koffer muss man erst ein Stockwerk nach oben tragen

– wenn man Pech hat (so wie ich 😀 )bekommt man ein Zimmer im 5. Stock. Dieser ist nur durch eine sehr, sehr schmale und steile Wendeltreppe zu erreichen. Für mich war es noch in Ordnung aber für Leute mit rießigen Koffern, ältere Menschen oder Leute mit etwas mehr Gewicht, ist es schon etwas schwieriger.

– Teppichboden sah nicht so toll aus (Flecken) – im Zimmer

Adresse: Rankestraße 3, Charlottenburg-Wilmersdorf, 10789 Berlin

Es liegt in einem typischen Berliner Altbau…deswegen auch die Verzierung im Treppenhaus und im Frühstücksbereich. Für den Preis war es vollkommen in Ordnung- perfekt für ein Studenten-Budget 😀 . Es war nicht das reinste Paradies aber ich war die meiste Zeit sowieso unterwegs 🙂 und zum schlafen und duschen hat es vollkommen gereicht.

Die Lage ist echt sehr gut. Nächste U-Bahn Station (Ku´damm) erreicht man nach ein paar hundert Metern. Eigentlich hat man hier alles was „Frau“ braucht…H&M, Levis, Pull & Bear…alles um die Ecke. Auch Restaurants befinden sich in direkter Nähe. Direkt am Eingang des Hotels befindet sich z.B. ein Burger Restaurant.

Fazit:

Mein erster Trip ganz alleine :P. Anfangs etwas unsicher, später war es einfach nur cool. Ich liebe Berlin und würde immer wieder dorthin reisen.


Soooo und im nächsten Beitrag gibt´s ein paar Impressionen der Messe. Was ich dort gesehen habe, wie das Blogger-Event war usw.

Stay tuned

Eure Sarah

Weiterlesen