[Soup of the Day ] Süßkartoffel-Bananensuppe

Hallöchen :*

Herbstzeit = Suppenzeit ♥

Und da ich zum Geburtstag Gott sei Dank einen Stabmixer bekommen habe, kann ich nun endlich wieder Suppen kochen 🙂

Heute gibt es eine etwas exotischere Suppe mit Banane. Ich mag sie total. Den Geschmack der Banane schmeckt man sehr heraus, deswegen ist weniger mehr. Ich weiß nicht ob es jedermans Geschmack ist aber wer einmal etwas anderes möchte, liegt mit diesem Rezept aufjedenfall richtig.

csc_0338

Das benötigt ihr:

  • 2 mittelgroße Süßkartoffeln
  • 1 Banane
  • 1 haselnussgroßes Stück Ingwer
  • 1 Ziebel
  • ca. 500ml Brühe
  • etwas O-Saft
  • Salz und Pfeffer
  • Chillipulver
  • evtl. Currypulver

So geht´s:

Zwiebel und Ingwer schälen und klein hacken. In einem Topf mit etwas Öl andünsten. Die Süßkartoffel in dieser Zeit schälen und in kleine Stücke schneiden, ebenfalls kurz mit andünsten.

500ml Brühe hinzugeben ( wenn es eine festere Konsistenz haben soll, dann etwas weniger). Das Ganze ca. 10 Minuten köcheln lassen. Die Banane und etwas O-Saft hinzugeben. Wenn alles (einigermaßen) weich ist, kommt der Stabmixer zum Einsatz.

Je nachdem welche Konsistenz ihr möchtet, mehr oder weniger Brühe hinzufügen.

Wenn alles püriert ist, mit Salz und Pfeffer abschmecken und je nach schärfe Chillipuver mit hinein mixen. Ihr könnt auch etwas Currypulver hinzufügen. Ich habe die Suppe mit etwas Chillipulver und Sonnenblumenkernen getoppt.

Fertig.

csc_0334 csc_0333

csc_0330

Lasst es Euch schmecken =)

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende

Eure Sarah

PS: Passend zu Halloween gibt es bald ein Kuchenrezept. Seid gespannt =)

Weiterlesen

[Blogparade] Ofen auf – Leckerei rein │Apple-Blackberry-Crumble │

Guten Morgen :*

nach einiger Zeit gibt es heute mal wieder ein Rezept 🙂

Momentan läuft wieder unsere Blogparade von „Gesund und lecker für jeden Tag“ , diesmal mit dem Thema “ Ofen auf – Leckerei rein“ – Aufläufe.  Natürlich passend zum Herbst ♥. Unter dem #gesundundleckerfürjedentag & #ofenaufleckereirein findest du all unsere Inspirationen (in FB & Insta).

Naja, so wie ich bin hab ich wieder alles kurz vor knapp gemacht 😀 & habe am Sonntag spontan etwas zusammen gebastelt. Da es sehr viele herzhafte Rezepte bisher gab, habe ich mich für etwas süßeres entschieden : Apfel-Brombeer-Auflauf (Apple-Blackberry-Crumble). Da ich nicht viel Zeit hatte, war dies eher eine spontane Idee & die Zutaten dazu hatte ich -Gott sei Dank- auch zu Hause.

csc_0289

Dieses Rezept habe ich zum ersten Mal ausprobiert & es ist gar nicht mal so schlecht geworden, meiner Familie hat´s zumindest mal wieder geschmeckt 😀 (hat auch immer was davon wenn ich backe 😛 ).

Das wird benötigt:

  • ca. 1 Kg Äpfel
  • 5 Toastscheiben
  • Vanille-Pudding (1 Päckchen zum aufkochen)
  • 200g Mehl
  • 200g Zucker
  • 2 Päckchen Vanille-Zucker
  • 200g Knuspermüsli ( besser Nussmüsli, hatte ich aber leider nicht da)
  • 200g Butter
  • ein paar gefrorene Brombeeren

csc_0295

So geht´s:

Den Backofen auf 200° (Ober-/Unterhitze) vorheizen und die Form mit Butter einfetten. Die Toastscheiben zerkleinern und die Form damit bedecken. Die Äpfel waschen, vierteln, entkernen und in dünne Scheiben schneiden. Die Apfelscheiben auf dem Toast verteilen. Die Auflaufform mit den Apfelscheiben für 5-10 Minuten in den Backofengeben, so könnt ihr in dieser Zeit den Rest zubereiten.

Den Vanille-Pudding nach Anweisung aufkochen.

Für die Streusel:

Die Butter schmelzen. Zucker, Mehl, 1 Pck.Vanillezucker und das Müsli in eine Schüssel geben und vermischen. Danach die flüssige Butter hinzugeben und alles miteinander vermengen.

Die Auflaufform nach max.10 Minuten aus dem Ofen holen. Den fertigen Pudding auf die Apfelscheiben geben (gut verteilen), Brombeeren verteilen  (so viel ihr möchtet), den „Streuselteig“ in den Händen zerböseln und auf den Pudding geben ( es sollte alles bedeckt sein).

Das Ganze kommt nun für ca. 20 Minuten in den Backofen. Nach 20 Minuten verteilt ihr das zweite Päckchen Vanillezucker ( muss nicht das ganze sein) und etwas Zimt auf den Auflauf. Nochmals für 5-10 Minuten in den Ofen schieben. Ab hier solltet ihr ab und zu in den Ofen schauen, die „Streusel“ sollten goldbraun sein.

Tadaaa fertig. Das Ganze könnt ihr auch noch mit Vanilleeis oder Schlagsahne servieren.

csc_0293

Viel Spaß beim ausprobieren.

Eure Sarah


More Inspiration

Hier gibt es die vorherigen Rezepte + weitere Rezepte bis einschließlich 4.10.16:

15.10.16 Franziska von www.liebding.com 
16.10.16 Yvonne von www.mohntage.com 
17.10.16 Jules von www.julesmoody.com 
22.10.16 Anika von www.anisasleichtekueche.de 
23.10.16 Martina von www.kinderkuecheundso.de 
25.10.16 Sarah von www.femalenlifestyle.com 
28.10.16 Tina von www.leckerundco.de  
31.10.16 Angelique von www.freshdelight.de 
01.11.16 Isabelle von www.übersee-mädchen.de 
03.11.16 Michael von www.salzig-suess-lecker.de 
banner
Weiterlesen
1 2 3 7