[Recipe] Low Carb Brownies -der perfekte Snack

Hallöchen =)

ich liiiiebe Brownies…..ihr auch? Dann seit ihr hier genau richtig. Vorallem wenn sie ohne Mehl sein sollen. Ich dachte immer „low carb“ Brownies schmecken nicht so gut wie die „normalen“ aber diese hier finde ich echt lecker. Sie sind super einfach zu machen und sind ganz ohne Mehl & haben dennoch einen intensiven Geschmack.

CSC_0107

Was du brauchst:

  • eine Backform ( ich habe eine quadratische benutzt )
  • 200g Butter
  • 5 Eier
  • ca. 200 Gramm Zartbitter Schoki (wer es noch intensiver mag, gerne hochprozentige Schokolade)
  • ca. 3-4 EL Xucker (je nachdem wie süß ihr es wollt)
  • eine Tonkabohne (oder eine Vanilleschote)

 

CSC_0109

So geht´s:

Butter und Schokolade im Wasserbad schmelzen. Die Eier + Xucker schaumig schlagen. Die geschmozlene Butter und Schokolade etwas abkühlen lassen und zu dem Eier-Xucker-Mix hinzugeben und unterrühren. Die Tonka-Bohne in die Masse reiben. Das Ganze in die Form geben (eingefettet oder mit Backpapier ausgelegt) und im vorgeheizten Ofen, bei 175 Grad ca. 15 minuten backen. Wenn sie noch nicht ganz fertig sind, ab und zu beobachten, nicht das die Brownies zu trocken werden.

Aus dem Ofen nehmen, abkühlen und mit Puderzucker oder Low Carb Schoko Sirup (zB. von Waldenfarms, gekauft bei Sportnahrung Wehle gibt es hier) beträufeln. Fertig zum genießen =)

Geht schnell und schmeckt lecker ♥

2016-06-03 20.08.10

Weiterlesen

[Recipe] Smoothie-Bowl 2.0

Ja ich lebe noch =)

Und wie in Instagram versprochen, gibt es heute eine weitere Version der heißgeliebten „Smoothiebowls“ 😉

Nachdem ich meine schriftlichen Prüfungen nun endlich hinter mir habe, habe ich auch wieder mehr Zeit (natürlich neben den restlichen Klausuren und meinem Nebenjob und so weiter) mich den wichtigen Dingen des Lebens zu widmen …dem Bloggen ♥ uuund dem gestalten von Smoothiebowls. Darin besteht ja eigentlich die Kunst „Smoothiebowls“ herzustellen. Oder nicht 😛 ? Abgesehen davon dass sie total gesund sind und so weiter blabla….

Die meiste Zeit stecke ich wirklich in das Topping, denn die Grundlage ist ja meist immer gleich.

In Zukunft werdet ihr von mir noch einige weitere Smoothie-Bowl Variationen zu sehen bekommen…auch in etwas anderer Form;) Seid gespannt.

Nun zu meiner neuen Kreation :

Berry-Nicecream //Pitaya– Maracuja

Datei 24.04.16, 17 44 39

Grundlage:

Je nachdem wieviel ihr in Eurer „Bowl“ haben möchtet, könnt ihr von den Zutaten so viel nehmen wie ihr benötigt, bzw. eben so, dass es eine festere Konsistenz hat.
    • gefrorene Bananenscheiben
    • gefrorene Beeren ( ich nehme meist einen Waldbeeren-Mix)
    • Magerjogurth
    • Honig
    • 1 Banane
    • 2-3 Teelöffel Acai-Pulver (von Nu3 gibt es hier )

Alles in den Mixer werfen. Falls es zu flüssig ist, mehr Banane hinzufügen,Crushed Ice oder weitere gefrorene Früchte. Alles in eine passende Schüssel geben.

5% Gutschein für nu3.de


  • frozen banana slices
  • frozen berries
  • low fat yogurth
  • honey
  • 1 banana
  • 2-3 teaspoon of acai powder ( you can buy it here )

Put it all in a blender. If it´s to fluid put more frozen berries or crushed ice in it. Give the Smoothie in a bowl.

 

Topping:

CSC_0658

  • 1 Drachenfrucht
  • 1/2 Maracuja
  • etwas Heidelbeeren
  • 2 Physalis
  • Magerjogurth

Zuerst gibst du mit einem Teelöffel jeweils zwei „Striche“ Jogurth auf die Bowl, dann nimmst du einen Zahnstocher und ziehst Wellen ( muss man auch ein wenig ausprobieren, braucht alles ein wenig Übung bis es echt top aussieht).

Dazwischen habe ich etwas von der Maracuja hinzugegeben.

Für die Drachenfrucht-Kugeln habe ich einen Melonenausstecher benutzt (den gibt es zB: hier). Wie man sehen kann, habe ich dies auch zum erstem mal gemacht ;P. Muss ich noch ein wenig üben.

CSC_0652

Zu guter letzt einfach ein paar Heidelbeeren und die Physalis hinzufügen und FERTIG =)

Die Portion, die ich gemacht habe reicht für zwei Personen. Oder für eine Person…den Tag über verteilt..wenn man es nicht aufeinmal schafft…so wie ich 😀

Ich wünsche Euch einen guten Start in die Woche ♥


  • one Pitaya
  • a half of passion fruit
  • some blueberries
  • Physalis
  • low fat yogurth

First give with a teaspoon two „lines“ yogurt on the Bowl, then you take a toothpick and draw „waves“ (you have to practice a little bit because it´s not so easy).
In between, I have added some of the passion fruit.
For the dragon fruit balls I´ve used a melon baller (you can buy it here). As you can see it´s my first time i´ll do this :D. I really need more practice.

Last but not least topp it with some blueberreis and Physalis. READY ! =)

 

 

CSC_0654

Weiterlesen
1 2 3 5