[TRVL] Weekend in Frankfurt │welcome to mainhattan

 

in meinem letzten Beitrag habt ihr einen Einblick bekommen, in welchem Hotel wir untergebracht waren. In meinem heutigen Beitrag erzähle ich Euch was wir so gemacht haben und wo ihr aufjedenfall Essen solltet 😉

Ehrlich gesagt, waren wir gar nicht sooo viel unterwegs, da wir hauptsächlich wegen der Shisha Messe da waren 😛


Where to eat?

Sehr zu empfehlen : Fletcher´s Better Burger

Mega leckere Burger, die man sich teils selbst zusammenstellen kann. Uuuuund es gibt dort Süßkartoffelpommes ♥ Die Preise sind total angemessen und auch für den ein oder anderen Studentengeldbeutel geeignet 😉

Adressen:

Münchener Straße 11 I 60329 Frankfurt am Main

Ohmstraße 57 I 60486 Frankfurt am Main

Nordwestzentrum I 60439 Frankfurt am Main

Katharinenpforte 6 I 60313 Frankfurt am Main

Oederweg 14 I 60318 Frankfurt am Main

Bergerstrasse 116 I 60316 Frankfurt am Main

~~~

Ansonsten haben wir einmal bzw. zweimal im CHEZ IMA gegessen, welches in unserem Hotel „miteingebaut“ war. Einmal gab es Burger (oh mal wieder 😀 ) und am letzten Abend haben wir eine Vorspeisenplatte mit auf´s Zimmer genommen. Preislich aber relativ teuer (Burger ca. 10 € ohne Beilage und Vorspeisenplatte 12€).

Adresse:

Niddastraße 58, 60329 Frankfurt am Main

~~~

Was auch sehr gut sein soll : „Der fette Bulle“ – ebenso ein Burgerrestaurant in der Nähe des Bahnhofs.

Adresse:

Kaiserstr. 73 | 60329 Frankfurt

Nummer eins für uns: Fletcher´s Better Burger.


What to do?

Ein Besuch auf dem Maintower sollte nicht fehlen. Eintritt kostet um die 7-8€, als Student kommt ihr für 5€ auf die Aussichtsplattform. Man hat aufjedenfall eine super Aussicht über Frankfurt und man kann tolle Bilder machen – vorausgesetzt der Wind ist nicht da 😀

Übrigens: in diesem Gebäude gibt es auch ein Fitnessstudio. Trainieren – mit Blick auf die Frankfurter Skyline….hat auch seinen ordentlichen Preis. 3 Monate für ca. 350€ – und das war noch ein Angebot.  Naja…hätte ich das Geld würde ich dort vermutlich auch trainieren 😀

Wir sind dann noch am Mainufer entlang spaziert und haben vergebens nach einem Café oder ähnlichem Ausschau gehalten – leider aber keines gefunden, deswegen ging es wieder ab in die Stadt. Gemütlich durch die Straßen geschlendert, die ein oder andere Statue bewundert, durch das „MyZeil Shopping Center“ gelaufen und ein bisschen etwas gekauft. Das Wetter hat Gott Sei Dank mitgemacht und so konnten wir einfach gemütlich in der Stadt spazieren. Trotzdem war es irgendwie anstrengend 😀 & Abends (letzter Tag) haben wir dann nur noch im Hotel entspannt.

~~~

Im Sommer kann ich mir gut vorstellen, dass man schön am Mainufer chillen kann…mit Picknick ♥ oder ihr schaut von der Rooftopbar im 25hours by Levi´s, auf die Skyline & genießt dabei einen Cocktail o.ä.


ShishaMesse meets VapoFair

Der eigentliche Grund warum wir in Frankfurt waren. Da ich Karten gewonnen hatte haben wir uns daraus ein Wochenende in Frankfurt gemacht 😉 Eintritt kostet für Besucher normal ca. 15€ für einen Tag.

Solltet ihr die Messe einmal besuchen – geht gleich zu Beginn. Kommt ihr später, könnt ihr Euch auf eine mega Schlange einstellen. Wir mussten schon ewig warten, bis sie die ersten Besucher rein gelassen haben,obwohl wir überpunktlich da waren. Um 10 Uhr sollte die Messe eigentlich öffnen, um 20 nach standen wir immer noch vor den Rolltreppen.

Als wir dann drin waren ging es vom Besucherandrang eigentlich…je mehr wir herum liefen umso mehr Menschen wurden es, bis man an machen Stellen wirklich nicht mehr weiter kam. Das war zwischendurch wirklich anstrengend.

Teilweise gab es schon sehr coole Stände, mit lauter Musik und guten Shishas, jedoch waren wir leider etwas enttäuscht von der Messe. Wir hatten es uns viel größer vorgestellt – es war „nur“ eine Halle. Da es überall so rießig und groß angeprießen wurde dachte ich wir bräuchten dort bestimmt den ganzen Tag. Nach 2 Stunden waren wir fertig und hatten alles gesehen.

Der vordere Teil der Halle war der Bereich für die E-Shishas /E-Zigaretten und der hintere Teil für die „normalen“ Shishas. Uns hat auch nur der hintere Teil interessiert und somit waren wir dann auch relativ schnell durch.

Man konnte sich durch jegliche Tabak Sorten durchprobieren – natürlich immer mit dem eigenen Mundstück in der Tasche 😉 oder man konnte sich in „abgetrennten“ Bereichen hinsetzen – sofern man Glück mit einem Platz hatte- und sich eine Shisha bestellen (für knapp 10€).

Fazit:

Wir waren leider etwas enttäuscht, da wir es uns einfach viel größer vorgestellt hatten, mit viel mehr Auswahl und den ein oder anderen Goodies. Tabakpröbchen für zu Hause oder sonstiges – war hier Fehl am Platz. Von anderen Messen kenne ich, dass einem alles hinterhergeworfen wird 😀 Und es war einfach viel zu voll! Zum Schluss war es einfach nur noch Stress, sich durch die Menschenmenge durchzuquetschen. Mit zwei Sorten Tabak sind wir dann wieder raus und haben die Stadt unsicher gemacht.


Es war ein tolles Wochenende auch wenn so ein Wochenende leider viel zu kurz ist. Ich liebe Städtetrips & würde am liebsten jedes Wochenende wo anders sein…geht´s Euch genauso?

Jetzt wünsche ich Euch noch einen schönen Abend und einen super Start in die neue Woche :*

Eure Sarah

Weiterlesen

[TRVL] 25hours Hotel by Levi’s │ Frankfurt Weekend

am letzten April Wochenende ging es für mich und meinen Freund nach Frankfurt. Dabei habe ich festgestellt, dass ich zuvor noch nie in dieser Stadt war (obwohl es gar nicht sooo weit entfernt ist)…nur am Flughafen. Auf Einladung des 25hours Hotel by Levi´s durften wir dort das Wochenende verbringen. Und darüber möchte ich Euch ein wenig erzählen.


25hours Hotel

Eine Hotelkette mit insgesamt neun Hotels in 5 verschiedenen Städten. Der Unterschied zu anderen Hotelketten? Jedes der Hotels ist anders. Je nach Standort angepasst. Kein Hotel ist wie das andere 😉

25hours Hotel by Levi´s

Standort: Frankfurt – Bahnhofsviertel

Warum „by Levi´s“? : Weil das Hotel direkt neben der Hauptzentrale von Levi´s Germany war. Ja genau war…mehr dazu später.

Bunte Gänge, ausgefallenes Design und cooles Interior.

Hotelzimmer:

Die Zimmer sind pro Stockwerk in einem anderen Jahrzent eingerichtet. Beginnend bei den 30ern und endend im 6.Stock mit den 80ern. Außerdem stehen Zimmer in der Größe S,M und XL zur Verfügung.

Wir bekamen ein M Zimmer im 70er Jahre Stil.

Ausgestattet mit einem Queensize-Bett, Schreibtisch und Bad (Dusche/WC) . Dazu natürlich Shampoo, Duschgel, Seife und Haartrockner.

Levis`s – steht für Jeans und Jeanshosen. Und diese findet man in jedem Hotelzimmer, hängend an der Wand – die „vergessene“ Jeans.  Auf dem Bett begrüßte uns das „Schlafmonster„. Auch hier gibt es von Hotel zu Hotel verschiedene „Bettgenossen“. Eine tragbare Bluetoothbox findet man in jedem Zimmer, welche auch gerne mit an den Main genommen werden darf. So auch eine große geräumige „Freitag“ Tasche, die man z.B. mit zur Messe nehmen kann.

Frühstück (Buffet):

War bei uns inklusive. Und kostet ca. 18 Euro. Es gab eine gute Auswahl an Wurst und Käse, Gemüse und Obst. Außerdem gab es Müsli mit Milch oder Joghurt, dazu diverse Toppings. An Getränken konnten wir uns an normalem Filterkaffe, Wasser, Tee und Säften bedienen. Es gab jedoch auch die Möglichkeit sich einen Cappuccino oder auf Wunsch etwas anderes zu bestellen (ohne Aufpreis). Nach Anfrage wurde uns auch ein Omlett zubereitet. Für die eiligen unter uns: Breakfast To-Go für knappe 5 €.

Gute Auswahl für den perfekten Start in den Tag ♥

Restaurant:

Im Hotel befindet sich das CHEZ IMA Restaurant, welches auch von Nicht-Hotelgästen sehr besucht wird. Außerdem wird dort auch Morgens gefrühstückt.

Zu Essen gibt es vorallem orientalische Gerichte wie Hummus, Couscous,Pulposalat usw. Wer es etwas außergewöhnlicher haben möchte, bestellt sich ein Steak auf heißem Stein. Falls ihr es klassisch möchtet : Burger gibt es auch. Zwar nur zwei verschiedene aber sehr lecker. Leider ist das Essen dort nicht ganz günstig. Süßkartoffeln kosten z.B. 5€ (die waren es mir aber Wert 😛 ), Vorspeisenplatte ca. 12€ und ein Steak auf heißem Stein ab 26€ aufwärts (ohne Beilage). Der Burgerpreis liegt um die 10€ (aufwärts).

Gemütliches Ambiente, toll eingerichtet aber für den Studentengeldbeutel nicht unbedingt geeignet 😉

Lage:

Sehr gut gelegen. Vorallem auch relativ zentral. Nur ca. 10 Minuten zur Messe (zu Fuß). Zum Hauptbahnhof sind es auch nur wenige Gehminuten. Einen kleinen Rewe gibt es auch eine Straße weiter. Eigentlich kann man alles zu Fuß erreichen, wenn man nicht Gehfaul ist 😉 . Der Weg zum Maintower kann auch zu Fuß bewältigt werden.

Parken:

Es gibt einen hoteleigenen Parkplatz. Je nach Verfübarkeit kostet er normalweise 15€/24h. Wenn man sein Auto sicher geparkt haben möchte, sollte man es nutzen.

Goodies:

Das Hotel hat einiges zu bieten. Nicht nur die Bluetooth-Boxen auf den Zimmern konnte man sich ausleihen, sondern auch die hoteleigenen Fahrräder. Den ganzen Tag lang könnt ihr kostenlos Fahrräder leihen (sofern verfügbar). Das haben wir ausgenutzt und sind mit „Frieda“ und „Franz“ zur Messe geradelt 🙂 – Ja, die Räder haben Namen 😀

Für alle Longboarder : Diese gibt es auch kostenfrei zum leihen

Außerdem….könnt ich auch einen MINI leihen. Ja, richtig gelesen. Das Hotel bietet in Kooperation mit MINI einen Mini-Verleih an. Natürlich auch nach Verfügbarkeit und kostenfrei. Finde ich eine total coole Sache. Leider hat uns dazu die Zeit gefehlt & zur Messe hätte es sich wegen ein paar Metern nicht gelohnt 😛

Im Sommer öffnet sogar eine „Rooftop“ Bar über den Dächern des Hotels. Leider war es bei uns noch zu kalt dafür aber ich kann mir vorstellen, dass man dort super entspannt Abends einen Cocktail schlürfen kann und das mit Blick auf die Skyline.

News:

Wie oben schon erwähnt: Direkt neben dem Hotel WAR die Hauptzentrale von Levi´s. Diese Räumlichkeiten werden momentan geräumt und später zu weiteren Hotelzimmer umgebaut / erweitert. So werden es nicht mehr 76 Zimmer sein, sondern 152. Neben eine Sauna sind auch ein paar Suiten geplant ♥ (oh in so einer würde ich dann gerne mal übernachten 😛 ).  Im Sommer 2018 sollen die Umbauarbeiten fertig sein. In welchem Stil das Hotel dann sein wird ist momentan noch unklar. Wenn ich mehr weiß – gibt´s ein Update 😉


Fazit:

Wir hatten einen super Aufenthalt. Wurden super nett begrüßt und der Service war auch top.

Die Betten sind mega bequem und groß genug für zwei Personen. Ganz lieb war, dass wir noch ein Zimmer Richtung Innenhof bekamen, damit wir den Lärm der Baustelle nebenan, nicht zu hören bekamen. Unten im Restaurant war es durch die Baustelle manchmal etwas laut. Aber wir waren ja eh den ganzen Tag unterwegs. Abends wurden die Bauarbeiten natürlich abgestellt.

Wie gesagt, dass Restaurant ist sehr lecker aber etwas teurer und es ist vielleicht nicht für jeden etwas dabei. Das Frühstück jedoch war wirklich vielfältig und für jeden etwas dabei.

Super Lage! Auch wenn es in der näheren Umgebung einige „Junkies“ gibt (eher abends) – da eben Bahnhofsviertel. Ich hatte einige Bewertungen gelesen bei denen sich Personen darüber beschwert hatten, wieviele dort „herumlungern“- ich finde: So schlimm war es nicht sie sind ja nicht direkt vor dem Hotel, sondern ein paar Straßen weiter. No Stress.

Die kostenfreie Angebote vom Hotel, wie Fahrradverleih, finde ich super. Top Unterkunft für Junge Erwachsene 😉


So, das war unser Hotel für das Wochenende♥ vielen Dank an das 25hours by Levi´s für die Einladung. Es hat wirklich Spaß gemacht und es war ein toller Aufenthalt.


Ich wünsche Euch nun – noch einen schönen Abend

&

Gute Nacht :*

Eure Sarah

Weiterlesen