[Review] Paris – Je t’aime

Bonjour =)

ich war vor einer Woche 4 Tage in Paris. Und ich muss sagen, es ist eine sehr, sehr schöne Stadt. Mein Eintrag soll Euch ein paar Tips geben, falls Euch auch einmal das Sightseeing-Fieber nach Paris packt =)

Unterkunft:

Wir waren im „Royal Fromentin“ ( Adresse: 11 Rue Fromentin, 75009 Paris, Frankreich ), ein kleines 3 Sterne Hotel. Dies befindet sich in Blanche und ist – wie wir im nachhinein festgestellt haben 😀 – , zwar in einer kleinen Nebenstraße, aber beim hinauslaufen auf die Hauptstraße, umgeben von Sexshops, entsprechende Clubs dazu und einem Sexmuseum. Also praktisch ist Blanche/ Pigalle, die Reeperbahn von Frankreich, nur es ist etwas weniger los. Im Hotel selbst hat man davon nicht so viel gemerkt, außer man hatte die Fenster offen, da hat man dann mal das ein oder andere gehört. Aber wir hatten es uns wirklich schlimmer vorgestellt.

Das Hotel selbst schaut innen ziemlich urig aus, alles im alten Stil, wer ein modernes Hotel sucht ist bei diesem leider falsch. Zum schlafen und duschen war es total in Ordnung. W-lan gibt es kostenfrei. Metro und Busstationen sind in ca.3-5 min. zu Fuß erreichbar. Zu Fuß kann man nach Montmartre laufen und das Sacré Coeur besichtigen. Also die Lage fand ich persönlich gut, man kam überall hin, Dank Metro und Bus =)

IMG_9199 IMG_9200

( oben kann man Frühstücken oder ein wenig chillen =) und das unten….sieht etwas gruselig aus aber ist ein sehr alter Aufzug für 3-4 Personen 😀 )

Sehenswürdigkeiten:

Schon am ersten Tag haben wir fast alles wichtige gesehen, da wir einfach mal raus gelaufen sind und mit dem Bus von Station zu Station sind.

Eiffelturm:

Das allerwichtigste ist natürlich der Eiffelturm. Diesen könnt ihr vom morgens ca. 09:00 Uhr bis abends 00:00 besichtigen, ihr müsst nur darauf achten wann der letzte Einlass ist uuuund ihr müsst Zeit einplanen, denn dort kann es sein das man seeeeehr lange ansteht. Wir haben uns abends um ca. 21:00 angestellt und es ging enigermaßen und überraschend schnell. Es hat sich nur total gezogen,da immer nur eine bestimmte Anzahl an KG in den Auzug gepasst haben ..ja, KG :D. Die Fahrt kostet von unten bis zur 2. Etage 9 €, für EU Bürger unter 26, glaube ich 7 €. Wer bis zur Spitze möchte zahlt nochmals 6,50 pro Person drauf. Aber der Blick ist lohnenswert und atemberaubend schön =). Abends, ich bin mir nicht mehr sicher aber ich glaube ab 22:00- jede volle Stunde-, blinkt der Turm. Es gibt dort auch ein Restaurant, dort ist es aber suuuuper teuer und um dort überhaupt einen Platz zu bekommen muss man schon mind. 2 Jahre im voraus reservieren.

IMG_9371 IMG_9695 IMG_9698

Sacré Coeur:

Auch ein sehr schöner Ort. Auf den Treppen vor der Basilica, tummeln sich die Menschen, singen Lieder, hören der Musik zu, schauen Künstlern bei ihren Show zu und genießen den fantastischen Ausblick. Wer Durst hat kann sich bei den „Illegalen- Drink-Verkäufern“, ein Bier oder Wasser gönnen, ca. 2-3 Euro, & die Atmosphäre genießen.

Der Eintritt in´s Sacre Coeur kostet nichts, wer aber ganz nach oben möchte, um einen Blick über die Stadt zu werfen muss ca. 6 Euro zahlen.

IMG_9216

IMG_9212

( oben der Ausblick auf Paris, unten Sacré Coeur )

Louvre:

Für alle Kunstliebhaber natürlich ein Muss. Mich hat ehrlich gesagt nur die Mona Lisa interessiert :D. Diese steht aber natürlich hinter Panzerglas 5 Meter von einem entfernt und in Ruhe betrachten kann man es auch nicht wirklich, da sie umgeben von Touris ist, jedoch konnte ich mir ganz vorne einen Platz ergattern =). Man findet Kunstwerke aus allen Epochen, Ländern und dutzenden Künstlern. Ein Plus: Eu-Bürger unter 26 Jahren haben freien Eintritt, ebenso Arbeitslose ( mit Bescheinigung), ansonsten kostet es 15 €. Audio- Führer kann man auch mit nehmen kosten 5 € und vergünstigt 3 €,

IMG_9389 IMG_9395 IMG_9403

Notre-Dame:

Ich glaube hier erinnert sich jeder gleich an den Film “ Der Glöckner von Notre- Dame“ mit dem buckeligen Quasimodo =). Eine schöne gotische Kathedrale mit den zwei 69 Meter hohen Türmen. Schon von unten kann man die berühmten Wasserspeier sehen, die Originalen wurden aber im 18 Jahr. entfernt und nun befinden sich dort Kopien bzw. Neuerungen die auch durch den Roman beeinflusst wurden. Am Eingang steht ein Schild auf dem könnt ihr schauen, wann es eine Deutsche Fürhung durch die Kathedrale gibt, diese ist kostenlos. Die Reiseleiterin macht dies Ehrenamtlich.

IMG_9416 IMG_9417 IMG_9419 IMG_9692

Champs-Elysées:

Der größte Boulevard von Paris mit seinem Triumphbogen. Wer hier mit dem Auto in den Kreisverkehr fährt kann glücklich sein wenn es heil wieder raus kommt, da er gefühlt 6 spurig ist. Der Boulevard ist für alle etwas die Geld ohne Ende haben, aber auch ohne Geld ist er schön anzuschauen =). Von Louis Vitton über Mercedes Benz findet man hier alle großen Luxusmarken die man sich vorstellen kann. Alles um den Champs- Elysées herum ist etwas teuer als woanders, kann man sich ja denken =).

IMG_9459

Station St. Michel:

Hier müsst ihr unbedingt aussteigen. Denn hier gibt es super viele und vorallem schöne Cafés und Restaurants. Das Restaurant „Safran“ kann ich euch wirklich empfehlen, dort bekommt man super leckere Indische Gerichte. Wer Macarons möchte findet auch hier in dieser Ecke einen Laden, bei diesem ihr leckere Macarons bekommt, allerdings nicht die von Ladureé ;). 16 Stück haben dort ca. 12 € gekostet. St. Michel ist wirklich eine sehr sehr schöne Ecke, die wir leider erst in den letzten Stunden unserer Abfahrt entdeckt haben.

IMG_9666 IMG_9667 IMG_9676 IMG_9678

Heißgeliebte Macarons:

Ohhhh….wenn ich nur daran denke. Bevor ich nach Paris gekommen war, habe ich selbst welche gebacken die aber irgendwie suuuuuper süß waren, auch die Macarons aus dem Rewe habe ich gegessen ( nicht mal eins ehrlich gesagt, weil die so künstlich geschmeckt haben haha ) & ich dachte dass die in Frankreich genauso schmecken,so süß. Aber da habe ich mich mal sowas von getäuscht. Als wir im Ladureé waren und das erste mal originale Macarons gegessen haben….das war ….verdammt lecker! Ich wollte unbedingt eine Schachtel mit Macarons von Ladureé aber als ich den Preis gesehen habe bin ich wieder gegangen :D. Nach einer halben Stunde standen wir wieder vor dem Laden & dann hab ich sie einfach mitgenommen. Wäre ich ohne die Schachtel gegangen hätte ich es so bereut. Für eine originale Ladureé Box mit 6 Macarons die man sich selbst aussuchen konnte habe ich 17,10 € gezahlt. Und 3 haben wir extra mit genommen um sie das erste mal zu probieren. Pro Stück hat man 2€ gezahlt. Und ich empfehle absolut: Schokolade…ein Traum!! Und Pistazie und Karamell. Diese 3 Sorten fand ich mega. Im Kaufhaus Printemps habe ich sie gekauft.

CSC_0021

Anhang 2

CSC_0023

Tips:

Passt auf Eure Taschen auf!!! Man bekommt es überall gesagt, aber meist ist es nicht so schlimm wie alle sagen aber hier in Paris hatte ich wirklich manchmal Angst um meine Sachen. Es laufen sehr viele Zigeuner rum die versuchen irgendwie was aus der Tasche zu klauen, vorallem die „Hütchenspieler“ am Straßenrand, bei denen man die Kugel unter dem richtigen Hütchen finden muss um seinen EInsatz verdoppelt zurück zubekommen. Abgekartetes Spiel, alle die außen rum stehen sind miteingeweiht, besonders die die immer 100 € auf eine Kugel setzen. Lenken dich mit den Hütchen ab, der „Zuschauer“ schleicht um dich rum und zockt dir dann irgendwas ab. Also, aufpassen!

Wer unterwegs Durst hat ( vorallem im Sommer ) findet meist vor den Sehenswürdigkeiten aber auch so in manchen Ecken, Wasserverkäufer bei denen man eine Flasche Wasser für 2 € kaufen kann. Ja die verkaufen das illegal , aber praktisch und etwas günstiger als im Laden =)

Kauft Euch keinen Museumspass, sofern ihr wirklich keine Museumsfreaks seid :D. Denn die meisten Museen wie das Louvre,erlassen den Eintritt für EU-Bürger unter 26 Jahren. Wir wollten ihn auch kaufen aber haben uns so einige Euros gespart, da wir auch nur das wichtigste sehen wollten. So haben wir nur einen Metropass für 3 Tage gekauft, hat glaube ich ca. 25-37 € gekostet.

Apropo Ticket, wir wurden am letzten Tag noch verarscht. Und zwar wollten wir mit der Metro nach St. Michel, dafür mussten wir nur einmal umsteigen. Am Ticketautomat kam dann schon eine Dame her, die uns auf Englisch ein Ticket verkaufen wollte ( kam uns schon sehr komisch vor, da wir solche noch nie dort gesehen hatten außer denen die im Infobüro sitzen). Nachdem wir ihr erklärt hatten dass dies unser letzter Tag ist und wir nur zu einem Platz wollen und kein Tagesticket, hat sie uns 10 mal gezeigt wieviel es kostet und zwar 27 € für 3 Personen. Soviel haben wir für die ganzen 3 Tage ca. gezahlt, also kam uns das schon komisch vor. Wir haben ihr dann gesagt das dies viel zu teuer sei und wir das nicht wollen. Dann meinte sie, ja weil es Sonntag ist ist es teurer, nach gefühlten 8x „nein Danke zu teuer“ ist sie ziemlich pissig geworden. So haben wir dann selbst am Ticketautomat unser Ticket gelöst und zwar nicht für 27 € sondern für knapp 6 € für 3 Personen!! Von wegen weil es Sonntag ist, faule Ausrede. Mit diesen 6 Euro konnten wir an unseren gewünschten Ort und wieder zurück. Also falls ihr mal dort seid, lasst euch nicht abziehen =)

So jetzt genug Text, noch ein paar Bilder =)

IMG_9354 IMG_9358 IMG_9366 IMG_9375 IMG_9385 IMG_9407 IMG_9482 IMG_9517 IMG_9531 IMG_9545 IMG_9596 IMG_9598 IMG_9616 IMG_9627 IMG_9630 IMG_9632 IMG_9634 IMG_9636

IMG_9192 IMG_9203 IMG_9263 IMG_9271 IMG_9299

Kennt ihr noch weitere empfehlenswerte Städte ? =))

0 Replies to “[Review] Paris – Je t’aime”

  1. Hallo liebe Sarah, wirklich ein superschöner Beitrag über meine absolute Lieblingsstadt!!!
    Die Fotos lassen mich gleich wieder träumen und versetzen mich glatt an die Zeit in Paris zurück!
    Liebe Grüße,
    Stina

    1. Hallo 🙂 danke sehr lieb ☺️ ja wenn ich sie immer anschaue würde ich auch am liebsten wieder direkt dorthin 🙁

  2. Liebe Sarah, echt total interessanter Eintrag und wirklich wahnsinnig schöne Bilder. Ich war auch letztes Jahr in Paris und haben uns den Museumspass gekauft, obwohl wir dann eh überall auch ohne reingekommen wären, hat mich soo geärgert!! :/
    Falls dich eine Reise Beitrag von Berlin interessiert, schau doch bei mir vorbei 🙂 ich freue mich!
    Herzliche Grüße,
    Mara

  3. Tolle Tipps. Ich fahre Ende September selbst auch nach Paris und da ist dein Beitrag wirklich total hilfreich :).

    Alles Liebe, Mel
    https://melooks.wordpress.com/

    1. Danke das freut mich 🙂 dann wünsche ich dir ganz viel Spaß in Paris ☺️

  4. Wahnsinnig schöne Fotos!!! Lieben Dank noch für deine Likes – ich würde mich sehr freuen wenn du bald wieder mal auf meinem Blog vorbeischaust ! Viele Grüße Laura

  5. Ein wirklich toller Beitrag! Ich war noch nie in Paris, aber jetzt hat mich absolut das Reisefieber gepackt 🙂 und die Bilder sind auch sehr schön! Ich kann dir Stockholm und Budapest sehr empfehlen. Es sind zwar nicht solche Metropolen wie Paris, aber ich finde, sie haben sehr viel Charme und sind sehr sehenswert. Lg Eva

    1. Vielen Dank 🙂 das habe ich nun auch schon öfters gelesen Stockholm und Budapest ich glaub da muss ich mal drüber nachdenken :)) grüße

Schreibe einen Kommentar