[Recipe] „No-Bake-Cake“ – Vanilla/Lemon

Hallo ♥

wie vor kurzem auf Instagram präsentiert, gibt es heute das Rezept zu meinem ersten „no-bake-cake“.

Ihr benötigt:

Für den Boden:

  • 200-250g Butterkekse
  • etwas Butter

Für die Creme:

  • 250g Mascarpone
  • 150g Frischkäse
  • 200ml Sahne (ich habe gleich eine Vanillesahne genommen)
  • 100g Xucker (für die etwas kalorienarmere Variante) oder normalen Zucker
  • 1 EL Zitonensaft oder Zitronenaroma (im Fläschchen)
  • 1 Vanilleschote oder auch wieder ein Aromapäckchen
  • 3 Blatt weiße Gelatine
  • Beeren als Topping

CSC_0767

 

So geht´s:

1.) Die Kekse in einen Gefrierbeutel geben und Eure Wut heraus lassen 😛 bis alles zerbröselt ist oder kurz in den Mixer geben.

2.)Etwas Butter schmelzen (ca.50g)  und zusammen mit den Keksbrösel in einer Schüssel mischen.

3.)Nun in eine Springform (mit Backpapier ausgelegt) geben und festdrücken, klebt es noch nicht so sehr zusammen, dann einfach nochmal etwas Butter schmelzen und darüber geben.

4.)Den Frischkäse mit der Mascarpone, Zitronensaft-oder Aroma und Vanille miteinander vermengen. Die Sahne mit dem Zucker schlagen. Die Gelatine nach Packungsanleitung zubereiten. Dann alles miteinander vermengen. Am besten mit einem Handmixer.

5.)Nun die Creme in die Springform füllen und Glatt streichen. Sooo…und nun über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Am nächsten Tag könnt ihr den Kuchen nach Lust und Laune verzieren.

CSC_0768 CSC_0770

Ihr solltet ihn nicht draußen stehen lassen, sondern nachdem ihr ein Stück genommen habt, direkt wieder kühlen, da er sonst schnell etwas „schmilzt“.

Das einzigst blöde an diesem Kuchen ist…wenn man Lust auf Kuchen bekommt kann man nicht sagen ich backe schnell einen und vernichte ihn gleich, nein man muss leider auf den nächsten Tag warten 😀

Ich hatte leider nur einen weißen langweiligen Teller….wisst ihr wo ich schöne Kuchenteller herbekomme? Freue mich über Tipps 😉

Habt noch einen schönen Tag :*

One Reply to “[Recipe] „No-Bake-Cake“ – Vanilla/Lemon”

  1. An no-bake Kuchen habe ich mich bislang noch nicht heran gewagt. Deiner sieht richtig lecker aus. Muss ich wohl doch mal ausprobieren. Danke für das tolle Rezept!
    LG Melli

Schreibe einen Kommentar