[Porridge] Meine Tipps │Inspiration

Guten Morgen ihr Lieben

eigentlich wollte ich heute schon den Beitrag von unserem Gillette Beautywochenende online stellen, habe mich jedoch dagegen entschieden. Da : ich noch nicht alle Bilder zusammen habe (bekomme von JOY etc. noch welche ) & ich Euch diese nicht vorenthalten möchte. Deswegen warte ich noch ein bisschen & dann wird der Post eben ein paar Tage später online gehen.

Als „Lückenfüller“ habe ich heute morgen spontan entschieden,das Thema Porridge aufzugreifen. Wie ihr es besonders cremig bekommt und was alles so rein kann. Ein paar kleine Inspos eben 😉

Porridgeliebe

Basiszutat:

Haferflocken. Am besten zarte. Noch besser : Haferflocken „zartschmelzend“ von Alnatura. Klar, könnt ihr auch normale (zarte) nehmen. Habe ich Anfangs auch gemacht, doch dann habe ich diese entdeckt. Und ich liebe sie….einfach weil das Porridge mega cremig wird ♥

Inhalt: 250g

Kosten: 1,75€

So geht´s:

Basis:

Ich gebe meist 7 EL Haferflocken in einen kleinen Topf. Bedecke die Flocken gerade so – dass alles bedeckt ist- mit Milch. Gebe etwas Stevia dazu (2 TL) und Honig (2-3 TL). Das ganze lasse ich langsam aufkochen. Wichtig ist : umrühren! Am besten so oft wie möglich, damit es schön cremig bleibt und nicht zu fest wird und anbrennt. Sobald ihr dann eine etwas festere, cremige Masse habt, könnt ihr es herunter nehmen und die Basis ist schon fertig.

Mein momentaner Liebling als Basis-Porridge:  Kleine Apfelwürfel schneiden (1/2 Apfel), entkernte Datteln klein schnibbeln (ca. 3 Stück oder mehr ), etwas Zimt dazugeben und alles mit dem Porridge aufkochen. So hat das ganze etwas mehr Pepp.

Weitere Alternativen / Tipps, die ich gern nutze:

  • Proteinpulver mit hineinmischen (Schoko, Vanille etc.)
  • FlavDrops nutzen (habe momentan leider keines mehr da 🙁 )
  • Bananen und Heidelbeeren mit hinein mischen

Eigentlich könnt ihr sooo viel damit machen. Porridge ist so wandelbar 😀 ♥

Topping:

Auch hier sind Euren Ideen keine Grenzen gesetzt. Wenn es schnell gehen soll z.B.:

  • ein paar Apfelwürfel darauf geben
  • Heidelbeeren
  • Bananenscheiben
  • Knuspermüsli /Granola
  • Oatmeal Spice von „Just Spices“ ( kann auch in die Basis)
  • oder einfach nur Honig

Für die, die etwas mehr wollen:

  • verziert es einfach noch schön – wie ich 😀 mit diversen Früchten, Nüssen oder sonstigem

 

Für mich ist Porridge die „Smoothie“-Bowl für die kalte Jahreszeit. Wie ihr vielleicht wisst, liebe ich es Smoothie-Bowls zu kreieren. Ich habe hier auch eine Kategorie, unter welcher ihr Euch ein paar anschauen könnt. Da sich diese Bowls im Winter aber nicht so gut machen, –> weil die Basis praktisch aus „Eis“ besteht, nutze ich die Alternative und kreiere ein paar Porridge-Bowls 😛

Nicht nur als Frühstück esse ich Porridge, manchmal auch als Mittagessen, wenn ich gerade keine Lust auf etwas deftiges habe. Oder ab und zu einmal abends vor dem Fernseher. Es geht einfach super schnell zum zubereiten und es sättigt!

Bei mir kommt es zur Zeit auch oft mit in die Uni. Einfach weil es morgens schnell geht und es mich sättigt.


Wie mögt ihr Euren „Haferbrei“?! Lasst mir gerne weitere Inspos da ♥

Habt einen wunderbaren Sonntag :*

( Ich muss noch soooo viel lernen…wer möchte tauschen)

Eure Sarah

 

4 Kommentare

  1. Liebe Sarah,

    danke für den Beitrag – ich möchte endlich mein Frühstück umstellen und brauche Ideen. Porridge klingt einfach toll – das schmeckt und ist ernährungstechnisch definitiv besser als meine Brötchen.

    danke für deine Inspiration!
    Liebe Grüße
    Verena

    1. Sarahdomenica sagt: Antworten

      Ja das stimmt und es ist sehr sättigend 🙂

  2. s sagt: Antworten

    So ein leckeres Frühstück hätte ich gerne jeden Tag!
    Liebe Grüße
    Sigrid

  3. Mhh diese Porridge Kreationen sehen so lecker aus 🙂
    Danke für deine Ideen 🙂
    Liebe Grüße,
    Fabian

Schreibe einen Kommentar