[2016] my year in review

Hallöchen 

in ein paar Stunden ist es soweit und wir starten in´s Jahr 2017. Sicherlich seid ihr bestimmt schon fest am Essen und Trinken ;), so wie ich jetzt. Dennoch gibt es auch von mir, schnell einen kleinen Rückblick.

Unglaublich wie schnell die Zeit vergeht…ein Jahr voller Erlebnisse, schönen Momenten…aber auch nicht so schönen…dennoch überwiegen die schönen/positiven 🙂

Ich nehme Euch heute mit auf eine kleine Reise und zeige Euch mein 2016.

Nur einen kleinen Einblick auf ein paar Ereignisse, die ich aus diesem Jahr nicht so schnell vergessen werde.

The beginning…

Die ersten Monate waren eigentlich ganz normal. Ich musste in die Schule, nebenher arbeiten, ganz normaler Alltag eben. Ab März ging es dann los. Zahnarztbesuch…alle 4 Weißheitszähne raus + eine 9cm lange Zyste die spontan daneben gefunden wurde :D. Super…2 Wochen vor den Abiturprüfungen. Ja..und dann waren die zwei Wochen ziemlich schnell vorbei und die Prüfungen standen wirklich an. Ich – mit offener Kieferhöhle, sitze im Prüfungsraum und gab so gut es ging mein bestes. Nach den schriftlichen wurde ich nochmals operiert & die mündliche musste noch gemeistert werden. Mit Erfolg.

Danach hieß es sofort: Bewerben für einen Studienplatz. Die Frist nach den Prüfungen war recht knapp und so haute ich alles aufeinmal in den Briefkasten bzw. online, ist das ja heutzutage 😀 .

Nach der Schule hatte ich freie Zeit….auch wenn ich nicht viel gemacht habe, ging diese Zeit so verdammt schnell vorbei.

Mein Blog und ich:

Da ich manchmal nicht viel mit mir anzufangen wusste, abgesehen vom Sport, ab und zu arbeiten und entspannen 😀 , habe ich mir viele Gedanken über meinen Blog gemacht.  „Irgendwie schaut er langweilig aus , das „wordpress“ in der Adressleiste stört mich total, och maaaan ich will eine eigene Website aber ich hab kein Geld für den perfekten Umzug“- waren nur eine meiner Gedanken. Im Internet recherchiert, ein wenig nachgedacht und dann einfach gemacht. Ich habe Mitte des Jahres meinen Blog selbst gehostet. Wofür andere zwischen 200€-500€ ausgeben (um sicher zu gehen, dass nichts verloren geht beim Umzug), habe ich nur die Hostingkosten von 2,99€ im Monat bezahlt 😀 *stolz*. Es hat wirklich sehr viel Zeit in Anspruch genommen und auch viele meiner Nerven gekostet. Welchen Anbieter? Wieviel kann und soll ich ausgeben (für den Hostinganbieter)? Wie bekomme ich meine Beiträge in den neuen Blog und wie um Gottes Willen behalte ich meine alten Leser ? All die Fragen konnte ich mir nach einiger Zeit dann selbst beantworten. Dann ging es nur noch darum wie der Blog aussehen soll und ob er weiterhin so ankommt wie davor. Ich muss sagen: Er ist toll geworden – find ich zumindest 😛

Kooperationen:

Dieses Jahr hatte ich auch ganz tolle Kooperationen mit Firmen, worüber ich mich natürlich wirklich freue. Sei es WunderBrow, MyProtein,LittleLunch,MyChipsbox, Amépure, Daniel Wellington und so weiter :). Es macht mir soooo viel Spaß zu schreiben, über Produkte zu berichten, die ihr vielleicht nicht testen könnt oder an die ihr Euch nicht ran traut.

Ein weiteres Highlight ist ein momentanes Projekt, worüber ich vor kurzem schon ein klein wenig geschrieben habe. Weitere Details dazu wird es bald geben 😉

Blogger-Event:

Dieses Jahr war ich auch bei meinem ersten Bloggerevent eingeladen & zwar in Nürnberg. Es waren super nette Bloggerinnen da, ein paar interessante Beiträge uuuund Essen so wie man es sich vorstellt :P.

2017 bin ich bei einem weiteren großen Event eingeladen aber um was genau es sich handelt, verrate ich noch nicht :P. Ich hoffe nur das alles klappt.

Citytrip:

Mitte des Jahres ging es dann nach Wolfsburg und Berlin, zusammen mit meiner Mum, meiner Schwester und meinem Freund. Ein super tolles Wochenende. Die Übernachtung in Berlin war einmal ein Geschenk für unsere Mutter, welches wir dann endlich einmal eingelöst haben. Ich liebe Berlin & ich würde immer wieder hin…

Studienplatz– wo bleibst du?!

Eine Zusage? Hat sehr lange auf sich warten lassen. Kurz vor unserem großen Urlaub bekam ich dann doch noch eine Zusage. Juhu =). So konnte ich mit gutem Gewissen fliegen. Zwar ist es kein Platz in einer anderen Stadt (da ich eig. etwas aus der Stadt raus wollte) aber wenigstens ein Platz mit Zukunft. Ich hoffe nur das ich es auch packe ;). Somit studiere ich nun „Technische Redaktion“ und bin gespannt was noch so kommt.

Sommerurlaub:

Unser diesjähriger Sommerurlaub war eigentlich das Highlight des Jahres. Nie im Leben haben wir damit gerechnet, dass wir so einen hammer Urlaub machen. Anfangs war ein einfacher Camping Urlaub geplant…und wo sind wir gelandet ? 😀 Ach…“nur“ in Amerika.

3 Wochen Roadtrip an der Westküste. Von NY über Las Vegas, zum Grand Canyon, nach San Francisco bis runter nach San Diego. Hammer. Wer meine Beiträge noch nicht gelesen hat, viel Spaß dabei. Aber Achtung…ihr könntet Fernweh bekommen 😛

Die Beiträge dazu sind noch nicht vollständig. Der letzte Stopp muss noch geschrieben werden & danach gibt es nur noch einzelne Beiträge wie: “ Was kostet ein Roadtrip an der Westküste“ , „Tax & Trinkgeld“ und so weiter. Ich habe also 2017 noch einiges vor.

2017 – und meine Pläne:

Viel habe ich eigentlich nicht vor. Im Januar steht noch ein kleines Event an, sofern alles klappt. Ende Januar bis Mitte Februar habe ich dann Prüfungen (die ich bestehen möchte). Zusammen mit meiner Mum und meiner Schwester wollen wir noch Mama´s Geschenk einlösen und NY besuchen. Ich möchte meinen Blog so weiterführen und freue mich auf zukünftige (neue) Kooperationen. Ein Urlaub mit meinem Freund wäre natürlich noch schön :). Ansonsten wünsche ich mir einfach Gesundheit, Erfolg im Studium und Zeit mit meinen Liebsten ♥


 

Ich wünsche Euch einen super Start in´s neue Jahr 2017. Gesundheit, Glück und Erfolg sollen Euch begleiten ♥

Auf ein (hoffentlich) gutes neues Jahr!

Eure Sarah

6 Replies to “[2016] my year in review”

  1. Hallo,
    wow ich bin begeistert, was für ein toller Jahresrückblick! Du hattest wirklich ein ereignisreiches Jahr 2016. Deine Kooperationen sind auch super.
    Ich hoffe dein Jahr 2017 wird genauso toll und ereignisreich! 🙂

    Viele Grüße
    Lisa

    1. Vielen lieben Dank das ist lieb von dir. Ich hoffe es und wünsche ich dir auch ☺

  2. Reisen kann so schön sein und dein der 3 Wochen Roadtrip an der Westküste sieht doch schon mal Klasse aus.

  3. Hallo Sarah,
    da hast Du ja ein tolles Jahr hinter Dir. Ich finde es super, dass Du diesen Roadtrip gemacht hast und würde jedem dazu raten. Weiterhin viel Erfolg mit Deinem Blog.
    Liebe Grüße
    Anja von Castlemaker.de

  4. LIebe Sarah, Du hast ja so einiges erlebt in 2016! Ich wünsche Dir für das neue Jahr alles Gute und hoffe, dass es weiterhin so gut läuft! Ich habe Deinen Blog gerade eben auf Feacebook entdeckt und werde mich jetzt mal durchstöbern 🙂

    Alles Liebe,
    Trixi
    amigaprincess.com

    1. Oh danke das wünsche ich dir auch ☺ dann wünsche ich dir viel Spaß dabei . Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar